RFID-Systeme mit 13,56 Mhz

Höhere Datenrate

Zusätzlich zu dem Ganzmetall-RFID-System für schwierige Umgebungsbedingungen hat Contrinex eine RFID-Produktfamilie entwickelt, die mit 13,56 Megahertz arbeitet. Durch die höhere Datenrate können auch schnellere Objekte erkannt werden. Außerdem wurde der Erkennungsabstand sowie die Pulkerfassung weiter verbessert. So sind die neuen Systeme in der industriellen Massenproduktion optimal einsetzbar. Durch die Konformität mit der ISO-Norm 15693 lassen sie sich mit beliebigen, ebenfalls normgerechten Bauteilen kombinieren, was zu einer Vereinfachung bei der Integration der RFID-Systeme führt. Zudem lassen sich durch die Konformität zahlreiche am Markt befindliche Transponder einsetzen – eine Voraussetzung für flexible Einsatzmöglichkeiten und kostengünstigen Einkauf der Tags. Das neue System hat den Vorteil, dass die Schreib-/Leseköpfe nicht einzeln an Auswertemodule angeschlossen werden müssen, sondern die Daten direkt an den Feldbus RS485 senden. Von einem einzigen Steuerrechner aus können physisch bis zu 16 Schreib-/Leseköpfe sowie logisch bis zu 254 Adressen angesprochen werden. Zur weiteren Vereinfachung der Kommunikationsprozesse hat der Hersteller einen USB-Adapter entwickelt, der den Anschluss der RFID-Systeme mit nur einem USB-Kabel ermöglicht. Ein Demo-Programm unterstütz den Benutzer bei der Bedienung. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

RFID-Palette

Funk von der Palette

Dem Palettenhersteller Falkenhahn ist es gelungen, RFID-Technologie unsichtbar und geschützt in World-Europaletten zu integrieren. Damit war der Palettenspezialist aus dem thüringischen Geisa der Erste, der die Tauschpalette aus Holz serienmäßig mit...

mehr...

RFID-Systeme

Volle Kontrolle

Sensorik und Prüftechnik mit Etiketten und TranspondernDie individuelle Kennzeichnung mit Barcode oder RFID gehört heute bei hochwertigen Industrieprodukten zum Standard. Die Systeme dienen der Sicherheit von Menschen und Prozessen, wie zwei...

mehr...

RFID-Prüfsystem

Auf Herz und Nieren

Transponder prüfen manuelle MontageprozesseRFID-Technologien werden immer häufiger auch in der industriellen Produktion eingesetzt und sorgen hier für fehlerfreie Abläufe. Logistische Prozesse, die Produktionssteuerung oder...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...