Pick-by-Voice

Picken ohne Stress

Holzspielzeugspezialist kommissioniert mit Pick-by-Voice
Beide Hände frei und kabellos ungebunden: Die Kombination aus Pidion PDA mit Bluetooth-Adapter am Transportwagen und kabellosem Headset fördert die Beweglichkeit. Die Kommissionierer können sich bis zu zehn Meter frei um die zu beladenden Auftragswannen herum bewegen. (Bild: Proorga)
Beide Hände frei beim Kommissionieren und entspanntes Arbeiten: Pick-by-Voice ist für den Holzspielzeughersteller Haba das geeignete Handwerkszeug für die Führung der Mitarbeiter im Kommissionierprozess.

Im Rahmen der Optimierung und Anpassung seiner Distributionslogistik entschied sich Deutschlands größter Hersteller und Versender für Holzspielzeuge, Spielwaren und Kindergarteneinrichtungen, Haba, für sprachgeführte Kommissionierprozesse im B2B-Bereich. Zum Einsatz kommt GODBM.voice, ein intelligentes System aus PDAs, Bluetooth-Headsets und einer sprecherunabhängigen Voice-Software. Schon wenige Wochen nach der Inbetriebnahme bestätigen sich die erwartete Qualitätsverbesserung und Leistungssteigerung.

Die Umstellung von einer auftragsreinen Abwicklung mit Picklisten in einer Kommissionierung mit Festplatzsystem hin zu einer wegeoptimierten, beleglosen Kommissionierung und dynamisch-chaotischer Lagerhaltung ist die Folge sich ändernder Marktbedingungen in der Spielzeugbranche und der daraus resultierenden heterogenen Auftragsstrukturen. „Wir haben uns bei den beleglos zu steuernden Prozessen für Pick-by-Voice entschieden, weil unsere Kommissionierer mit dieser Technik beide Hände für das Handling der Ware nutzen können und weil keine Pick-Labels auf die zum Wiederverkauf bestimmten Artikel geklebt werden dürfen“, erklärt Christian Müller, verantwortlich für Prozessmanagement und IT im Bereich Logistik bei der Haba Firmenfamilie in Bad Rodach.

Anzeige

Das Habermaaß-Logistik-System (HLS) ist eine langjährige gemeinschaftliche Entwicklung von Erfahrungsträgern des Spielzeugherstellers und Logistikexperten des Softwarepartners Dr. Thomas und Partner (TuP). TuP begleitet seit jeher alle Logistikprojekte von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Inbetriebnahme und Schulung. Für die Infrastruktur und Hardware der beleglosen Prozesssteuerung, beispielsweise das Funknetzwerk, Fahrzeugterminals der Hochregalstapler, Handterminals zur mobilen Datenerfassung im Lager und schließlich für die Voice-Clients mit Bluetooth-Headsets, ist die GOD Barcode Marketing aus Lobbach verantwortlich. Rainer Wanner, technischer Leiter von GOD BM: „Bei der Programmierung der Voice-Clients haben wir gemeinschaftlich mit Haba und TuP für diese Anwendung optimale Dialoge entwickelt und dabei Priorität auf hohe Pickgeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Erkennungssicherheit gelegt. Berücksichtigt wurden auch eine Verifizierung mittels Prüfziffern, ein Countdown mit Restmengen, Nulldurchgänge und optionale Ansagen von Artikelnummern und Warenbezeichnungen.“

Ende 2010 erfolgte die Inbetriebnahme des Pick-by-Voice-Systems. Die Voice-Clients bestehen aus robusten PDAs des Typs Pidion BIP-5000II, kabellosen Headsets BlueVQL und einer Spracherkennungs- und -Synthese-Software von Voice-Inside. Der Vorteil dieser Kombination sei unter anderem, dass die PDAs sowohl für Pick-by-Voice als auch bei HLS-Prozessen mit MDE-Dialogen eingesetzt werden können, die kabellose Bluetooth-Verbindung die Bewegungsfreiheit der Kommissionierer nicht einschränkt und die sprecherunabhängige Voice-Software – ohne mitarbeiterspezifisches Einsprechen der Befehle – sofort einsetzbar ist. Christian Müller: „Die Anwender sind sehr zufrieden mit dem neuen Kommissioniersystem. Sie arbeiten motiviert und merken, dass ohne Stress deutlich mehr Positionen in gleicher Zeit gepickt werden können und dass die gute Benutzerführung dabei hilft, Fehler zu vermeiden.“ bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Material handling

Kommissionieren im Vergleich

Unitechnik wählt dieses Jahr das Schwerpunktthema Kommissionierung: Pick-by-Voice, Pick-by-Light oder Put-to-Light, Ware-zum-Mann oder Mann-zur-Ware. Was verbirgt sich hinter den verschiedenen Kommissionierprinzipien und welches ist die beste...

mehr...

Skalierbare Mobilanwendung

MDE in SAP einbinden

GOD BM und der Software-Spezialist Dataprisma kommen mit der neuen Prisma-Term-Suite – einer skalierbaren Middleware, die es erlaubt, beliebige MDE-Anwendungen mit allen gängigen MDE-Geräten bis hin zu Voice-Terminals individuell an bestehende...

mehr...

News

GOD: Mobile Datenerfassung in SAP einbinden

GOD BM und der Software-Spezialist dataprisma kommen zur Logimat mit der neuen prismaTerm Suite - einer skalierbaren Middleware, die es erlaubt beliebige MDE-Anwendungen mit allen gängigen MDE-Geräten bis hin zu Voice-Terminals individuell an...

mehr...
Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...