Näherungsschalter

Geschäft übernommen

Pepperl+Fuchs, Hersteller elektronischer Sensoren und Komponenten für den eigensicheren Explosionsschutz, hat das Geschäft mit Näherungsschaltern von Siemens erworben. Damit erweitert Pepperl+Fuchs sein Produktportfolio im Bereich induktiver Näherungsschalter und optoelektronischer Sensoren und stärkt gleichzeitig seine Marktposition im Bereich Ultraschallsensorik für die Fertigungsautomatisierung. Die Vertragsparteien haben zunächst eine Integrationsperiode vereinbart, in der die nahtlose Übergabe des Geschäfts an Pepperl+Fuchs vorbereitet wird. Das soll für eine lückenlose Lieferbereitschaft während der Integration sorgen. Die Übernahme des Geschäfts durch Pepperl+Fuchs ist für Mitte des Jahres geplant. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zahnriemenachse ELGG

Einer treibt an

Bei der elektrischen Zahnriemenachse ELGG von Festo werden zwei Schlitten mit nur einem Zahnriemen synchronisiert – und dabei von nur einem Motor angetrieben. Die Achse ist schnell und kostengünstig bei der Installation und im laufenden...

mehr...

Handhabungstechnik

20 Jahre Vereinzeler

Vereinzeler werden überall dort eingesetzt, wo Werkstücke mechanisch entkoppelt, separiert oder aussortiert werden sollen. Sommer-automatic hat diese unentbehrlichen Universaltalente schon seit 1991 Jahren im Lieferprogramm.

mehr...
Anzeige

Induktive Näherungsschalter

Klein, kleiner, am kleinsten

Mit zunehmender Miniaturisierung und wachsender Komplexität auch im Maschinen- und Anlagenbau werden kompaktere Sensoren benötigt, die dennoch die volle Funktionalität ihrer größeren Verwandten haben. Entsprechend hat Contrinex mit der Serie 300...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

HF-Schreib-/Lesekopf

Liest maßgeschneidert

Pepperl+Fuchs hat im Zusammenhang mit einem kundenspezifischen Projekt den HF-RFID-Schreib-/Lesekopf IQH1-F198-V1 entwickelt, speziell für die Verfolgbarkeit von Halbfertigprodukten in der Reifenherstellung.

mehr...

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...