Ident und Sicherheit

Neue Lichtleitersensoren für mehr Benutzerfreundlichkeit

Empfindlichkeit und Tastweite der Sensoren können leicht über drei verschiedene Betriebsmodi eingestellt werden. Innerhalb dieser Modi wird die Empfindlichkeit automatisch optimiert. Das Einlernen der Schaltschwelle per Auto-Tuning erleichtert den Teach-in-Prozess erheblich, da es nicht nötig ist, in ein spezielles Menü einzusteigen. Feinkorrekturen können über die +/- Tasten vorgenommen werden. Die Betriebsreichweite der Sensoren beträgt 340 Millimeter, und ihre Ansprechzeit liegt bei 250 Mikrosekunden.

Stabile Schaltzustände

Die Lichtleitersensoren der Serie 66 sind eine optimale Lösung besonders bei beschränkten Platzverhältnissen.

Bei der Master/Slave-Version können bis zu 16 Sensoren zu einer Einheit zusammengesteckt werden. Eine vereinfachte Verdrahtung sorgt hier für reduzierten Verkabelungsaufwand und verkürzte Montagezeit. Die gegenseitige Beeinflussung mehrerer Sensoren kann unterdrückt und die Serie 66 problemlos mit der multifunktionalen Serie 67 von Baumer kombiniert werden. Raffinierte Maßnahmen zur Langzeitstabilität garantieren über die gesamte Lebensdauer der Sensoren präzise und stabile Schaltzustände. Gemeinsam mit dem großen Portfolio an Lichtleiterköpfen ¿ von besonders klein und präzise bis äußerst robust und hochtemperaturfest ¿ stellen die Lichtleitersensoren der Serie 66 die optimale Lösung für jede Anwendung mit besonders beschränkten Platzverhältnissen dar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sensoren

Prüfsysteme optimieren

Die Farbversionen der intelligenten BOA-Spot-Vision-Sensoren von Teledyne Dalsa bieten eine größere Vielseitigkeit für den Einsatz in industriellen Prüfprozessen.

mehr...

Automatisierung

Sensorik ohne Sensoren

Das Startup Rovi Robot Vision hat die komplizierte elektronische Sensorik von Robotern maßgeblich vereinfacht. Mit bisherigen Lösungen erkennen Roboter nur den Raum um sich herum oder Gegenstände, die sie greifen oder bearbeiten sollen.

mehr...

Anwendungssoftware

Tastsinn in Orange

Optoforce, der Hard- und Software-Spezialist für Tastsinn in der industriellen Automatisierung, hat eine neue Anwendungssoftware für Kuka-Leichtbauroboter auf den Markt gebracht.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Füllstanderfassung

In Hülle und Fülle

Auf der Fachpack zeigt Balluff zahlreiche Neuheiten seines Produkt-Portfolios. Ein Themenschwerpunkt sind Lösungen für die Füllstanderfassung. Neu im Portfolio sind geführte Radarsensoren im Edelstahlgehäuse der Schutzart IP66/ IP68.

mehr...