Lichtgitter

Sie erkennen alles

Mit Lichtgittern optimal automatisieren
Das Automatisierungs-Lichtgitter ELG besteht aus zwei Profilen, in die je nach Schutzfeldhöhe bis zu 64 Sende- und Empfangsmodule, die elektrische Auswertung, ein Relaisausgang sowie je zwei Schaltausgänge integriert sind.
Objekte in zwei Dimensionen erkennen, messen, prüfen oder zählen sind typische Aufgaben für Automatisierungslichtgitter. Ob Briefe, Kleinteile, Pakete, Personen oder Paletten – abhängig vom jeweiligen Detektionsgut und den Anforderungen an die Maschinenintegration löst das komplette Lichtgitter-Portfolio von Sick das breite Spektrum möglicher Anwendungen.


Am Anfang der optoelektronischen Automatisierung stand die Lichtschranke – die ideale Lösung für das Erkennen von Objekten in einer Dimension. Doch nicht alle Detektionsgüter haben regelmäßige Konturen oder befinden sich immer in der gleichen Höhe. Die Lösung liegt in der Abtastung eines zweidimensionalen Detektionsbereichs. Lichtgitter kommen hier zum Einsatz.

In fast allen Applikationen, in denen eine Anwesenheit erkannt werden soll – Triggern eines Fördersystems oder Zählen von Teilen – bieten schaltende Systeme den optimalen Nutzen, wie das Automatisierungs-Lichtgitter ELG. Das Sensorsystem besteht aus zwei Profilen, in die bis zu 64 Sende- und Empfangsmodule, die elektrische Auswertung, ein Relaisausgang sowie je zwei PNP- und NPN-Schaltausgänge integriert sind. Die Ansprechzeit beträgt sechs Millisekunden. Da das ELG zu Standardlichtschranken elektrisch vollständig kompatibel ist, kann es nachträglich integriert werden. Es ist besonders in Standard-Applikationen wie Fahrzeugseparierung an Mautstellen, Überstandskontrollen an Paletten oder beim Zählen an Verpackungsmaschinen gefragt.

Anzeige

Teebeutel im Maschineneinlauf oder Backpulver-Tüten auf einem Förderband sind so flach, dass sie zur Erfassung eines Lichtgitters mit engeren Strahlabständen bedürfen. Das High Resolution Light Grid HLG wird diesen Anforderungen gerecht. Es schaltet wahlweise PNP oder NPN und bietet eine Auflösung von konstant zwei Millimeter über den gesamten Detektionsbereich, eine sehr geringe Schalthysterese sowie eine Ansprechzeit von zwei Millisekunden. Der Smart Area Sensor SAS, ein rein schaltender Sensor, der sich für Anwesenheits-, Fachbelegungs- und Überstandkontrollen eignet, ist mit Auflösungen von 40 Millimeter verfügbar. Detektionshöhen von 120 bis 600 Millimeter lassen sich durch Zusammenstecken einzelner Lichtgitter-Module realisieren. Sender und Empfänger sind optisch synchronisiert. Es kann dort integriert werden, wo nur wenig Bauhöhe vorhanden ist, und das schmale Gehäuse zwischen zwei Maschinenteilen angebracht werden muss.
Greifen gemäß Lichtanzeige – so etwa ist der Prozess Pick to Light zu übersetzen, bei dem eine Person, etwa Teile aus einem in der Regel per LED angezeigten Regalfach entnimmt. Lichtgitter sind die Lösung für die Zugriffs- und Entnahmekontrolle aus Kleinteilekisten und Gitterboxen. Anzeigen, Prüfen und Rückmelden heißt es auch beim SPL. Die wesentlichen Unterschiede zum Pick to Light liegen im Gehäuse, im Sensorkonzept sowie in der Bedienerführung. Flächige statt nur punktuelle Überwachung – darauf kommt es bei Automatiktüren, etwa in S-Bahnen an. Der Smart Gate Sensor SGS ist ein Lichtgitter, das neben Sicherheit beim Ein- und Aussteigen auch Flexibilität, Montagefreundlichkeit, Verfügbarkeit und Vandalismusschutz bietet. Höhenmessung, Zoneneinteilung und -überwachung, Objektklassifizierung, Loch- oder Rissdetektion – diese Aufgaben sind mit dem Lichtgitter MLG lösbar. Es hat eine integrierte Messfunktion. Die Elektronik ist im kompakten Gehäuse untergebracht. Integrierte Standard-Messfunktionen und eine bedienfreundliche Setup-Software ermöglichen eine schnelle, einfache und praxisgerechte Parametrierung und Inbetriebnahme. Michael Burger/ah

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...