Laser-Distanzsensoren ROD4plus

3D-Messung per Laser

Je unterschiedlicher Produkte in Form und Stabilität beim Kommissionieren sind, desto anspruchsvoller wird es, automatisierte Lösungen zu schaffen. Immer lautet die Frage: Stimmt das mit dem Roboter oder Handlingsystem erzeugte Packmuster mit der Realität auf der Palette überein? Laser-Distanzsensoren ROD 4plus von Leuze sollen diese Frage beantworten. Sie eignen sich für unterschiedliche Applikationen im Bereich der Lager- und Fördertechnik. Mit schneller Messdatenübertragung unterstützt sie besonders die Erfassung von 3D-Profilen, die durch Schwenken beziehungsweise lineare Vorschubbewegung des Messobjektes oder des Laserscanners relativ zueinander generiert werden können. Die 3D-Vermessung funktioniert zuverlässig in einem Messbereich bis 65 Meter. Damit sind sie für die in Kommissionierapplikationen üblichen Scanhöhen von 200 bis 3.000 Millimeter optimal geeignet. Die erzielbare Genauigkeit liegt in Z- und X-Position bei plus/minus 15 Millimeter. Als Messprinzip dient das Pulslaufzeitverfahren, das in kurzen Abständen einzelne Lichtimpulse aussendet. Aus der Zeitdifferenz zwischen Aussendung und Empfang eines Lichtimpulses lässt sich der Abstand zu jenem Objekt errechnen, welches das Licht reflektiert hat. Die Auswertung erfolgt weitgehend unabhängig vom Remissionsgrad des Tastobjektes, quasi unbeeinträchtigt von dessen Oberfläche. So lassen sich auch Produkte mit optisch problematischen Oberflächen, beispielsweise dunkle oder folierte Güter, verlässlich erkennen. Zudem zeichnet sich die Technik laut Anbieter durch hohe Fremdlichtfestigkeit aus. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckmessumformer

Sichere Druckmessung

Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 einen Druckmessumformer vor, der eine Safety-Integrity-Level(SIL)-Inbetriebnahme aus der Ferne ermöglicht. Das spart Zeit bei der Inbetriebnahme von Geräten, die funktionale Sicherheit benötigen.

mehr...

Anwendungslösungen

Doppelt geht auch

Gefran wird auf der SPS IPC Drives mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 4 demonstriert das Unternehmen seine Lösungen für die Antriebstechnik, wie beispielsweise das Applikationsbeispiel Solarpumpe.

mehr...

Sicherheitssensor

RFID statt Schlüssel

Je mehr Zugangspunkte eine Maschine oder Anlage hat, desto aufwendiger wird die Überwachung der Sicherheitseinrichtungen. Zum einen muss die Sicherheit von Personen und Material gewährleistet sein, zum anderen die Reinheit der Produkte und ein...

mehr...
Anzeige

Sensortaster

Taster für das IoT

Von Captron kommt eine neue Generation an Tastern, mit der das Unternehmen das Einsatzspektrum seiner Lösung Smartcap erweitert. Die Sensortaster eignen sich für IoT-Anwendungen und können Informationen in Echtzeit an den Bediener übermitteln.

mehr...

Laserscanner

Sicherheit im Fokus

In den Mittelpunkt seines Messeauftritts stellt der Sensorexperte Leuze electronic seine Kompetenz in Safety at work. Auf Basis seiner Sicherheits-Lichtvorhänge MLC entwickelte der Optosensorikhersteller mit Smart Process Gating eine Alternative zum...

mehr...