Induktive Hochtemperatur-Näherungsschalter

Wenn‘s heiß wird

Wird es in Gießereien, bei der Kunststoffverarbeitung oder in Backstraßen hitzig, funktionieren herkömmliche Sensoren nicht mehr korrekt, da sie üblicherweise nur für Temperaturen bis 55 oder 70 Grad Celsius ausgelegt sind. Für heißere Umgebungen hat Contrinex induktive Hochtemperatur-Näherungsschalter entwickelt, die bis 230 Grad Celius zuverlässig arbeiten und teure Ausfallzeiten verhindern sollen. Die Sensoren sind in den Gewindegrößen M8 bis M50 sowohl für den bündigen als auch den nichtbündigen Einbau erhältlich. Durch ihre robuste Konstruktion und die Edelstahlgehäuse erreichen die Näherungsschalter die Schutzart IP67. Die Sensoren mit vollständig integrierter Auswerteelektronik halten je nach Baugröße Dauerbetriebstemperaturen von 140 bis 180 Grad Celsius stand. Für heißere Umgebungen bis 230 Grad Celsius liefert das Unternehmen auch Näherungsschalter mit separater Auswertelektronik. Die gute Langzeitzuverlässigkeit unter schwierigen Einsatzbedingungen wird bei den Sensoren auch dadurch erreicht, dass dank des reinen Gleichspannungssignals das Schaltverhalten nicht durch die Kabellänge beeinflusst wird. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...