Elektrolumineszenzprüfung

Erkennt Fehler

Um zu gewährleisten, dass Solarzellen, Strings und Module genauer inspiziert und auch kleinste Fehler erkannt werden, bietet pi4-Robotics Inspektionssysteme nach dem Elektrolumineszenzverfahren. Damit werden Funktionsfehler, zum Beispiel Mikrorisse, unterbrochene Leiterbahnen oder auch Zellen unterschiedlicher Qualität, per Elektrolumineszenz erkannt. Die Systeme sind eine Kombination aus drei Verfahren, die ein Erkennen aller Fehler möglich machen. Eingesetzt werden die Systeme integriert in den Stringer, vor dem Layup, als komplette Prüfzelle für Module vor oder nach dem Laminieren oder direkt in den Flasher integriert. Auf Wunsch können sowohl die Prüfdaten als auch die Prüfbilder auf einem separaten Server abgelegt werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Solarzelleninspektion

Roboter suchen die Fehler

Automatisierte Inspektion bei Solarzellen-ProduktionUm Preisparität bei der Stromproduktion zu erreichen müssen Solarzellenhersteller weiter an der Kostenschraube drehen. Die automatisierte Fehlersuche bei der Solarzellenproduktion ist ein weiterer...

mehr...

Luftlagerportale

Spindel für Z-Achse

Steinmeyer-Feinmess hat als Basislösung ein neues Portalsystem entwickelt: Um einem breiten Anwendungsspektrum gerecht zu werden, sind die Systeme in ihrer Basiskonstruktion für hohe Präzision und Dynamik ausgelegt.

mehr...
Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...