Drucksystem m600

Zeichen gesetzt

Wolke Inks & Printers hat mit innovativen Kennzeichnungssystemen auch Lösungen für die Lebensmittelbranche im Angebot. Der mittelständische Global Player ist führend im Bereich der industriellen Kennzeichnung mittels „Thermal-Ink-Jet“-Technologie unterwegs. Unternehmensgründer und Geschäftsführer Wolfgang Keller hatte die Idee, die Drucktechnologie der bereits tausendfach weltweit in Bürodruckern genutzten Standard-Kartuschen von Hewlett Packard zu nutzen und brachte vor neun Jahren das erste wartungsfreie Wolke-Drucksystem, den m600 mit auf den Markt (m steht für monochrom und 600 für 600 dpi). Mittlerweile spielen Themen wie Rückverfolgbarkeit von Produkten und Fälschungssicherheit eine zunehmend wichtige Rolle – ob beim täglichen Einkauf von Lebensmitteln, bei denen der Blick aufs Mindesthaltbarkeitsdatum über den Kauf entscheidet, oder bei Arzneimitteln. Der Industrie ermöglicht die Produktkennzeichnung eine Steigerung der Produktionssicherheit – außerdem ist sie ein Instrument für Fälschungssicherheit. Mit dem m600 basic bietet Wolke ein Einstiegsmodell für kennzeichnungspflichtige Unternehmen. Es ist kompakt und handlich gebaut; auf kleinstem Raum ist die Technologie für ein perfektes Druckergebnis untergebracht. Die Tastatur erinnert an die Funktionsweise einer Handytastatur. Der m600 advanced setzt hinsichtlich der Leistungsfähigkeit einen Meilenstein und ist serienmäßig mit USB- und Ethernet/IP und TCP/IP-Schnittstelle ausgestattet. Er kann komplette Datenbankinhalte von einem übergeordneten Rechner empfangen und in Echtzeit abarbeiten. Die Datensicherung jedes gedruckten Etiketts durch Rücksendung der Druckdaten an einen Host Rechner ist eine Neuerung am Kennzeichnungsmarkt und vereinfacht den Tracking- und Tracing-Prozess. Variable Adress- und Etikettendaten können direkt aus einer Datenbank gedruckt werden. Der Druck von Datamatrix-Codes gemäß der ECC 200 Standards ist mit dem m600 advanced problemlos möglich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Wolke setzt auf Verfügbarkeit

Wolke präsentiert mit dem m600 touch einen kompakten InkJet-Drucker, der nicht nur durch einfache Bedienung und Wartung, sondern auch mit maximaler Verfügbarkeit und einfachen Kartuschenaustausch überzeugen soll.

mehr...

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...
Anzeige

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...