Mehrfach konfektionierbar

Gewinkelter M12 mit Schraubkontakten

Conec hat einen gewinkelten und leicht konfektionierbaren M12-Steckverbinder entwickelt, der aufgrund eines Schraubanschlusses einfach zu montieren ist.

M12x1-Steckverbinder konfektionierbar, gewinkelt, geschirmt, A-, B- und D-codiert. (Bild: Conec)

In der Industrie und im Transportwesen werden M12-Steckverbinder für Sensor-/Aktorverkabelung sowie für BUS-Systeme eingesetzt. Hierbei ist es wichtig, zuverlässige, flexible und robuste Komponenten einzusetzen. Bei der Umsetzung spielen einfach zu konfektionierende Steckverbinder eine wichtige Rolle. Der neue gewinkelte konfektionierbare M12-Steckverbinder mit Schraubanschluss von Conec bietet die entsprechende Lösung und ist in den Codierungen A, B und D erhältlich. Die sehr kompakte und leichte Bauform eignet sich optimal für Einsatzgebiete mit geringem Bauraum.

Die gedrehten Schraubkontakte können flexible Aderquerschnitte bis AWG 16 / 1,5 Quadratmillimeter aufnehmen und sind somit für einen weiten Bereich von gängigen Industriedatenkabeln geeignet. Der Vorteil der Schraubkontakte ist, dass zusätzlich Kosten für spezielle Montagewerkzeuge entfallen und die Kontakte mehrfach konfektionierbar sind. Die Schraubkontakte können mit handelsüblichen Schraubendrehern verarbeitet werden.

Das Steckverbindergehäuse ist komplett aus Metall und somit voll geschirmt. Die Stecker sind für Kabeldurchmesser von 4,5 bis 8,3 Millimeter vorgesehen und die Schirmanbindung erfolgt 360 Grad am vollem Umfang. Eine innen liegende Schutzhülse sorgt stets für eine optimale Isolierung der angeschlossenen Litzen zum Steckverbindergehäuse.

Anzeige

Alle Varianten erfüllen den Schutzgrad IP67 im gesteckten und verschraubten Zustand. Der hauptsächlich in dieser Serie eingesetzte Kunststoff wurde gemäß Bahnzulassung nach DIN EN 45545-2:2016-02 R24 geprüft und erreicht den höchsten Hazardous Level 3 (LOI > 32%). Der Vibrations- und Schocktest wurde nach IEC 61373:2010-10 ebenfalls bestanden und somit erfüllt diese Serie auch die hohen Anforderungen der Bahntechnik innerhalb der Fahrgastkabine. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Leitersteckverbinder

Kompakt gesteckt

Die Omnimate-Signal-Leitersteckverbinder BLF 3.5 mit Push-In-Anschlusstechnik von Weidmüller greifen die Bedarfe nach kompakten Geräten auf, die eine passgenaue Anschlusstechnik für Geräte in der industriellen Automatisierungstechnik fordern.

mehr...

Router

Fernwartung mit 4G

Den Fernwartungsrouter Ewon Cosy von HMS gibt es jetzt auch in einer Ausführung für 4G LTE (Europa, Nordamerika). Außerdem unterstützen alle Modelle auch eine Benachrichtigungsfunktion.

mehr...

Sensoren

Prüfsysteme optimieren

Die Farbversionen der intelligenten BOA-Spot-Vision-Sensoren von Teledyne Dalsa bieten eine größere Vielseitigkeit für den Einsatz in industriellen Prüfprozessen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Logistikterminal

Mit dem Rechner unterwegs

Noax hat ein Logistikterminal speziell für die Bedürfnisse in der Lagerlogistik entwickelt. Auf Basis des Industrie-PC der Serie C12 ist das Terminal so konzipiert, dass es den Anforderungen auf Flurförderfahrzeugen, Gabel- und Seitenstaplern...

mehr...

Steckverbinder

Geschlossener Auftritt

„NCC – Not connected closed“ bedeutet „im ungesteckten Zustand verschlossen“. Normalerweise erfüllen Steckverbinder nur im gesteckten Zustand die Schutzklasse IP67.

mehr...