dTrans-Serie

Spart Platz beim Einbau

Die dTrans-T08-Serie und die dTrans-S08-Serie von Jumo beinhalten neun Messumformer- und 13 Signal-/Trennwandler-Varianten.Die Produkte haben ein schlankes Gehäuse und eignen sich für die Montage auf Standardhutschienen oder speziellenStromschienen.

Die Temperaturmessumformer und Signal-/Trennwandler der dTrans-T08-Serie und dTrans-S08-Serie zeichnen sich laut Hersteller durch hohe Zuverlässigkeit, einfache Inbetriebnahme und eine schmale Bauform aus. (Bild: Jumo)

Die Temperaturmessumformer und Signal-/Trennwandler der Serie haben lediglich eine Breite von sechs Millimetern und können auf Standardhutschienen oder speziellenStromschienen montiert werden, ohne dass ein Luftspalt berücksichtigt werden muss. Das spart wertvollen Platz beim Einbau. Gleichzeitig weist Jumo auf eine hohe Genauigkeit und eine sehr gute galvanische Trennung hin.

Eine weitere Besonderheit stelle die schnelle Inbetriebnahme vor Ort auch ohne PC oder Setup-Programm dar. Per DIP-Schalter können mehr als 1.000 verschiedene Messbereiche bei den Temperaturmessumformern oder die gewünschte Signalcharakteristik bei den Signalwandlern einfach eingestellt werden. Die Grundgenauigkeit beträgt bis zu 0,05 Prozent in allen verfügbaren Signalbereichen, eine galvanische Trennung von 2,5 Kilovolt AC ist für alle Geräte getestet. Verdrahtungsfehler verzeihen die Geräte dem Anwender, da alle Klemmen gegen Spannungen von bis zu plus/minus 31,2 Volt DC geschützt sind.

Durch eine kurze Ansprechzeit von weniger als 30 Millisekunden bei den Temperaturmessumformern und weniger als sieben Millisekunden bei den Signalwandlern kann bei Prozessmessungen eine schnelle Umwandlung der Signale für das Leitsystem garantiert werden. Damit eignen sich die Messumformer für sich schnell ändernde Signale, wie zum Beispiel Thermoelementsensoren, und die Signal-/Speisetrenner – für die Spannungsversorgung und Signaltrennung für Zweidrahtmessumformer.

Anzeige

Die Messumformer können in einem Umgebungstemperaturbereich von minus 25 bis plus 70 Grad Celsius eingesetzt werden und besitzen eine geringe Temperaturdrift bei der Signalaufbereitung. Die hohe Isolationsfestigkeit von 2,5 Kilovolt AC sichert eine stabile Messung bei kritischen Sensor-/Signalpotentialverkopplungen. Zulassungen wie UL, DNV GL, ATEX und IECEx ermöglichen den Einsatz in vielfältigen Applikationen und Anwendungsgebieten. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

plastoSENS T

Messtechnik neu gedacht

Mit Plastosens T präsentiert Jumo ein neues Verfahren zur Herstellung von Temperaturfühlern. Die Sensoren werden dabei nicht wie bisher üblich in einem Metallrohr vergossen, sondern im Spritzgussverfahren mit Kunststoff ummantelt.

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...

Verbindungstechnik

Lotse für Industrie 4.0

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Damit sie in Bewegung bleiben, braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur. Die bekommen Anwender von Lapp – maßgeschneidert und mit der richtigen Beratung, verspricht Georg Stawowy, Vorstand von Lapp...

mehr...