Inkjet-Drucker

Eier kennzeichnen

Kennzeichnungsspezialist Paul Leibinger hat zwei für die Kennzeichnung von Eiern und Eierverpackungen entwickelte Inkjet-Drucker im Produktportfolio. Mit den neuen Modellen JET3upEP und JET2neoEP (EP steht für Egg Printer) werden kontaktlos mit CIJ-Technologie der Herstellercode, das Legedatum oder weitere produktionsbezogene Daten sicher auf die Eierschale oder Eierverpackung gedruckt.

Die neuen Leibinger-Eier-Drucker JET3up EP und JET2neoEP drucken Daten sicher auf die Eierschale oder die Verpackung. (Bild: Leibinger)

Pro Stunde können somit bis zu 252.000 Eier bei acht Spuren und acht Druckern gekennzeichnet werden. Außerdem können die Eierdrucker vollintegriert werden in Eiersortier- und Verpackungsanlagen von Moba. Die Anbindung erfolgt per Plug-and-Play über das mitgelieferte Installationskit, das alle benötigten Schnittstellen und Verbindungen umfasst.

Eine Arbeitserleichterung sei vor allem die zentrale Verwaltung von unterschiedlichen Druckjobs, welche die Eiersortieranlage autonom an die jeweiligen Drucker verschicke, sagt das Unternehmen. Damit werden Druckdatenänderungen automatisch für alle angebundenen Inkjet-Drucker übernommen oder Mindesthaltbarkeitsdaten automatisch aktualisiert. Zusätzlich hat Leibinger den neu entwickelten, extra kurzen Elbow-Druckkopf im Portfolio. Dieser kann selbst bei engen Platzverhältnissen in die Eiersortieranlage integriert werden, um Eier von oben zu bedrucken. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Faserlaser

Easy lasern

Cameo Laser präsentiert mit dem Lasermaxx Galvo easy ein System, das sich besonders für die Gravur und Kennzeichnung von Metallen sowie technischen Kunststoffen auszeichnet.

mehr...

Laserkennzeichnung

Jetzt ist alles klar!

Luftfahrtspezialist Gilo Industries setzt auf Laserkennzeichnung zur besseren Komponentennachverfolgung. Gilo Industries umfasst mehrere Technologieunternehmen, die Produkte und Lösungen in den Bereichen Luftverteidigung, kommerzielle Luftfahrt und...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Etikettendrucker

Kompakt zum Etikett

Mit der DA210/DA220-Serie stehen neue Thermodirektdrucker von TSC Auto ID für den professionellen Barcode-Etikettendruck zur Verfügung. Die kompakten Desktopmodelle lassen sich für die Produktkennzeichnung, die Etikettierung am POS, im Büro oder...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Etikettendruck

Es kommt Farbe ins Spiel

TSC Auto ID bringt mit der neuen CPX4 Serie seinen ersten Farbetikettendrucker auf den Markt. Außerdem zeigt das Unternehmen auf der Fachpack die jüngst gelaunchte Einstiegs-Industriedruckerserie MB240 und das Druckmodul PEX-1000.

mehr...

Tintendrucksystem

Beschriften in Weiß

V7 ist ein hochauflösendes Tintendrucksystem, basierend auf Piezotechnologie, für die Beschriftung auf bewegende oder sich im Stillstand befindende Objekte in Echtzeit mit weißer, hochpigmentierter UV-LED-Tinte.

mehr...