Sicherheitssoftware

Sicherheit ohne Naht

Maschinen- und Anlagenbauer kombinieren häufig Sicherheitskomponenten unterschiedlicher Hersteller zu einer Sicherheitslösung. Mit der Automatisierungssoftware Automation Studio lässt sich jedes Open-Safety-Gerät mittels Gerätebeschreibungsdatei nahtlos integrieren und konfigurieren.

Automatisierungssoftware Automation Studio

Damit bietet B&R auch im Bereich der Sicherheitstechnik Integration von Dritthersteller-Geräten, zum Beispiel sicheren Lichtgittern, Drehgebern, Laserscannern oder Antrieben. Das gilt ebenso für modulare Geräte. Diese können über die grafische Oberfläche von Automation Studio verschaltet und konfiguriert werden. Das steigert die Übersichtlichkeit und ermöglicht eine effiziente Inbetriebnahme des Gesamtsystems.

Ein weiterer Schritt, um die Bedienung zu erleichtern, ist die Ausweitung des bewährten B&R-Firmware-Handlings. Diese Funktion steht nun auch für alle Powerlink- und Open-Safety-Geräte von Drittherstellern zur Verfügung. Alle Geräte werden beim Hochlauf automatisch auf den benötigten Firmware-Stand gebracht. Neben automatischen Firmware-Upgrades sind bei Bedarf auch Firmware-Downgrads möglich. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kuka auf der Fachpack

Die Palettierung wird mobil

Auf der Fachpack zeigt Kuka unter anderem das neue Applikations-Paket ready2 palletize light zur Palettierung von leichter Ware. Die Komplettlösung kann innerhalb einer Stunde ab- und an einem anderen Ort wieder aufgebaut werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Warehouse Management

Einfacher zu bedienen

Das Jungheinrich-WMS hat eine neue Nutzeroberfläche. Zur Steigerung des Kundennutzen hat das Unternehmen ein Bedienkonzept entwickelt, das sicherstellt, dass sich das Lagerverwaltungssystem den spezifischen Arbeitsprozessen seiner Anwender anpasst.

mehr...