Rundumetikettierer

Horizontal etikettieren

Der Rundumetikettierer 242M von Herma ermöglicht es, Kartuschen und ähnlich anspruchsvolle zylindrische Produkte mit hoher Geschwindigkeit rundum zu etikettieren. Diese Maschine basiert auf der Rundumetikettieranlage Typ Herma 040M, allerdings geschieht der Produkttransport durch die Maschine nun horizontal.

Rundumetikettierer 242M

Der Bedarf für eine solche Lösung sei groß: Bauschaum, Dichtungsmittel, Reiniger oder Klebstoffe – diese Mittel werden oft in Kartuschen vertrieben und weltweit beispielsweise von Dachdeckern, Klempnern, im Sanitärbereich, auf Baustellen oder auch im Brandschutz gebraucht. Ihre Kennzeichnung mit Etiketten vereinfacht das Handling unterschiedlicher Sprachversionen. Die Etiketten müssen stets präzise und zuverlässig aufgespendet werden. Die Kartuschen, die bei einem Durchmesser von 49 Millimeter etwa 230 Millimeter hoch sind, sind auf einem herkömmlichen Transportband bei der Etikettierung allerdings nicht standfest genug.

Deshalb werden in der neuen Anlage die Kartuschen, wenn sie aus Befüllungsanlagen kommen, längs liegend transportiert und vom Zuführtransportband der Etikettieranlage übernommen. Dieses führt sie über eine 90-Grad-Kurve in einen horizontal laufenden Drehstern, der mit Rollenprismen für eine optimale Produktführung ausgestattet ist. Der Drehstern führt die Produkte der Etikettierstation zu, wo sie gegen eine rotierende Andrückrolle gedrückt und dadurch ebenfalls in Rotation versetzt werden. Das Etikett wird synchron zur Rotationsgeschwindigkeit beigespendet und angewalzt. Bei diesem Vorgang werden die Etiketten exakt auf die Kartuschen aufgebracht. Der Rundumetikettierer 242M kann bis zu 50 Kartuschen pro Minute etikettieren und ist sowohl in eine Fertigungslinie integrierbar als auch offline betreibbar. Für den variablen Datendruck hat der Anwender größtmögliche Freiheit bei der Wahl eines entsprechenden Druckers. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Machine-Vision

Minimiert Bildfehler

Computar hat mit der MPW2-R-Objektivserie eine robuste Version seiner MPW2-Serie für Machine-Vision-Sensoren mit fünf Megapixeln entwickelt. Die neue ruggedized Objektivserie ist über Framos erhältlich und eignet sich für industrielle Anwendungen.

mehr...

Messsysteme

Sechs Mal im Blick

Bildbasierte vollautomatische Prüfung. Damit nur lunkerfreie Aluminium-Druckgussteile ausgeliefert werden, stellt bei Gruber & Kaja ein von Autoforce entwickeltes Multi-Kamerasystem die Erkennung von Hohlräumen sicher.

mehr...
Anzeige

Identtechnik

Mini-4.0-Sensor

Um Geschwindigkeit oder Position eines Antriebs in Echtzeit an eine übergeordnete Steuerung zu übermitteln, hat Siko das ultrakompakte Sensorduo LEC100, LEC200 entwickelt.

mehr...

Firmenjubiläum

Leuze electronic wird 55

Die 55-jährige Erfolgsgeschichte von Leuze electronic begann mit dem Cono-pack, einer elektromechanischen Verpackungsmaschine. Mit der Entwicklung des damals weltweit kleinsten Reflexkopfes gelang der Einstieg in den Markt der industriellen...

mehr...

Performance Monitor

Alle wichtigen Daten im Blick

In-tech hat für ASM einen Performance Monitor entwickelt. Der APM bietet Einblick in KPIs, analysiert die Auslastung der Maschinen oder zeigt dedn aktuellen Produktionsstatus. Dabei bekommt jeder Anwender nur die Informationen, die er auch braucht.

mehr...