IPC 221

Findet schnell Anschluss

Neu bei den Industrie-PCs von Sigmatek ist der robuste Schaltschrank- IPC 221 mit folgenden Leistungsdaten: Intel Celeron Prozessor (zwei mal 2,2 GHz), zwei bis acht GB DDR3-Arbeitsspeicher sowie 512-MB-Compactflash-Speicher.

Schaltschrank- IPC 221

Damit empfiehlt sich der IPC 221 als Steuerungsplattform für anspruchsvolle Steuerungs-, Regelungs- und Motion-Control-Aufgaben sowohl für dezentrale als auch zentrale Maschinenkonzepte. Mit nur elf Zentimetern Höhe und acht Zentimetern Tiefe passt der kompakte IPC zum S-Dias-System. Die I/O-Module lassen sich über die seitliche Busschnittstelle direkt an den IPC 221 anreihen.

Viele Schnittstellen sind bereits on board, sodass der IPC 221 gut Anschluss findet: zwei mal Varan, zwei mal Ethernet, zwei mal Can sowie je ein mal USB 2.0, DVI und S-DVI. Projektierung und Programmierung erfolgen wie bei allen Sigmatek-Automatisierungskomponenten mit dem Engineering Tool Lasal. Die praxisgerecht frontseitig angebrachten Schnittstellen und Anschlüsse sowie die werkzeuglose Hutschienenmontage reduzieren den Aufwand für Montage und Service.  pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Verbindungstechnik

Lotse für Industrie 4.0

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Damit sie in Bewegung bleiben, braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur. Die bekommen Anwender von Lapp – maßgeschneidert und mit der richtigen Beratung, verspricht Georg Stawowy, Vorstand von Lapp...

mehr...

Industriekommunikation

Eine Welt ohne Stillstand?

Proaktive Wartung. Für Hersteller wäre eine Welt ohne geplante Stillstandzeiten die perfekte Utopie. Ist die Abschaffung ungeplanter Stillstandzeiten ein weit hergeholter Wunschtraum, oder ist sie näher, als wir denken?

mehr...