Kameraplatine

Anschluss ans Netz

Mit dem Q-Board präsentiert Vision Components eine Platine, mit der Anwender bereits vorhandene IP-Kameras mit minimalem Platzbedarf zu intelligenten ITS-Systemen aufrüsten können.

Das Q-Board kann mit jeder herkömmlichen IP-Kamera verbunden werden

Das Q-Board kann mit jeder herkömmlichen IP-Kamera verbunden werden. Dank softwareseitig integrierter FFmpeg-Bibliothek wird nun auch Streaming unterstützt. So ist ein bequemer Anschluss an das eigene Datennetz gewährleistet – fast alle üblichen IP-Streaming-Protokolle, Video-Codecs und Containerformate werden unterstützt.

Das kompakte Board mit den Maßen 40 mal 50 Millimeter basiert auf dem Arm-Dual-Core-Prozessor ZYNQ mit zwei mal 866 Megahertz und ist mit der Carrida-Software Engine, einer ANPR/ALPR-Bibliothek, ausgestattet. Mit einer Lesegenauigkeit von mehr als 96 Prozent erkennt sie zuverlässig Kennzeichen – selbst verschmutzte, beschädigte oder schräg angebrachte. Kameras und Platinen werden mittels Switch verbunden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steckverbinder

Geschlossener Auftritt

„NCC – Not connected closed“ bedeutet „im ungesteckten Zustand verschlossen“. Normalerweise erfüllen Steckverbinder nur im gesteckten Zustand die Schutzklasse IP67.

mehr...

Terminal

Mobile IT

Design und Qualität will der Hersteller ads tec mit der VMT9000-Serie zeigen. Die Bediengeräte sind in den Formaten vier zu drei und sowie im Widescreen-Format erhältlich und mit aktuellsten Betriebssystemen ausgestattet.

mehr...
Anzeige

Etikettendruck

Es kommt Farbe ins Spiel

TSC Auto ID bringt mit der neuen CPX4 Serie seinen ersten Farbetikettendrucker auf den Markt. Außerdem zeigt das Unternehmen auf der Fachpack die jüngst gelaunchte Einstiegs-Industriedruckerserie MB240 und das Druckmodul PEX-1000.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...