Thermotransferdrucker

Leistung soll überzeugen

Die vier flexibel einsetzbaren Vier-Zoll-Thermotransferdrucker der TC Serie bedrucken Etiketten, Schilder und Belege mit einer Druckgeschwindigkeit bis 152 Millimeter pro Sekunde. Die beiden Modelle TC200 und TC300 sind standardmäßig mit einer Echtzeituhr, Ethernet, USB 2.0, einer parallelen und der seriellen Schnittstelle RS-232 ausgestattet.

Vier-Zoll-Thermotransferdrucker

TC210 sowie TC310 verfügen zusätzlich zum Highspeed-Modus des USB 2.0 über einen USB-Host-Anschluss für die Nutzung von Scannern und Tastaturen, haben mit 128 Megabyte Flash sowie 64 Megabyte SDRAM hohe Speicherkapazitäten und erreichen mit dem farbigen 2.3-Zoll-TFT Display einen neuen Level bei der Bedienkomfort in der Desktopklasse.

Daneben sollen die Industriedrucker auch die Messebesucher anziehen. Denn TSC hat seine High-Performance-Modelle im Vier-, Sechs- und Acht-Zoll Bereich komplett überarbeitet und mit farbigen Touch-Displays, hohen Speichern und Druckgeschwindigkeiten, aktualisierter Firmware sowie einer herausragenden Druckqualität ausgestattet. Last but not least zeigt TSC bei der Messe zudem eine Read-After-Print-Lösung mit einem fest installierten Area Imager. Sowohl 1D- als auch 2D-Codes werden so direkt nach dem Etikettendruck auf ihre Lesbarkeit überprüft. bw

Halle 6, Stand C17

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Flurförderzeuge

Schrittweise automatisieren

Der Einsatz FTS in Produktionsprozessen nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Hubtex arbeitet seit einigen Jahren an automatisierten Lösungen und legt dabei den Fokus auf die Integration von automatisierten Funktionen und Systemen in...

mehr...

Optimierungs-Tool

Zwei Themen im Fokus

Die Logistikexperten von IWL setzen auf der Logimat die beiden Themen Retourenmanagement und Logistik-Benchmarking auf die Tagesordnung. Die Berater zeigen Möglichkeiten zur optimalen Retourenabwicklung auf.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...
Anzeige

FTF-Komponenten

Modularer Baukasten

Der FTS-Hersteller MLR präsentiert einen modular-standardisierten Baukasten für fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Damit lassen sich Fahrzeuge schnell und kostengünstig für die spezifischen Anforderungen der Kunden konzipieren.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...

Regalsysteme

Bewährtes trifft Zukunft

META rückt neben der bewährten Regaltechnik verstärkt Zukunftsthemen in den Fokus des Messeauftritts. Nicht zuletzt durch den Eintritt in das Digital.Hub Logistics am Fraunhofer Institut in Dortmund arbeitet der Lagertechnikspezialist an der...

mehr...

Logistiksoftware

Supply Chain vernetzen

Ehrhardt + Partner-Gruppe (EPG) stellt den intelligenten Logistics Control Tower LFS.timesquare erstmals dem Publikum einer internationalen Fachmesse vor. Der LFS.timesquare ist ein intelligenter Logistics Control Tower, in dem sich sämtliche...

mehr...