Sensoren

Sensor gibt Richtung vor

Als richtungsweisend betrachtet IPR den Kraft-Momenten-Sensor F6D mit Multifunktionsschnittstelle für die Industrie 4.0, der gemeinsam mit Doll Engineering entwickelt wurde.

Kraft-Momenten-Sensor F6D

Mit der Multifunktionsschnittstelle wurde ein neuer Standard bei der Einbindung von Kraft-Momenten-Sensoren in die Applikationssteuerung erreicht. Die Produktneuheit bietet vielfältige Anschlussmöglichkeiten an aktuelle Feldbussysteme oder Roboter und eine einfache Implementierung von Industrie-4.0-Anwendungen. F6D misst mit hoher Genauigkeit Kräfte und Momente im dreidimensionalen Raum. Mit den drei Größen F6D-80, F6D-100 und F6D-160 aus Aluminium oder Edelstahl sind unterschiedliche Varianten für unterschiedlich große Anwendungen vorhanden – mit einer Traglast bis 300 Kilogramm. Durch den Kraft-Momenten-Sensor lassen sich aktiv Kraftregelmechanismen realisieren. Damit bietet die Komponente zahlreiche Einsatzmöglichkeiten – so zum Beispiel in der Messtechnik und Qualitätssicherung.

IPR hat das Know-how zur Entwicklung und Herstellung von Roboterkomponenten und Fahrachsen. Das Standardprogramm bietet insgesamt neun Produktbereiche. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Positioning systems

Just one sensor

SIL 3/PL e compliant absolute positioning with a single sensor. With the latest generation of positioning systems, the Mannheim-based company has again succeeded in developing a pioneering solution; for the very first time, the safePXV system...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Drucksensoren

Fluidsensorik

Turck hat die Drucksensorserie PS+ vorgestellt. Diese robusten Sensoren sind die ersten Produkte einer modular angelegten Fluidsensorik-Familie, mit der Kunden zuverlässige und intuitiv bedienbare Messinstrumente erhalten.

mehr...