Image Sensoren

Aus dem Hintergrund

Die Mitsubishi Electric KD-Serie von Contact-Image-Sensoren wurde um neue monochrome Hochgeschwindigkeitsversionen erweitert. Die monochromen Versionen arbeiten bei 600 dpi mit einer Scangeschwindigkeit von 1,8 Meter pro Sekunde und sind damit doppelt so schnell wie die Farbmodelle. Außerdem wurden Monochrom- und Farbmodelle ohne integrierte Beleuchtung eingeführt, die sich für Anwendungen eignen, bei denen statt einer Auflicht- eine Hintergrundbeleuchtung erforderlich ist.

Contact-Image-Sensoren

Contact-Image-Sensoren sind bei der Defektprüfung auf flachen Produkten wie Textilien, Folien, Glas, Holz und anderen bahnförmigen Materialien eine Alternative zu Zeilenkameras. Die Hochgeschwindigkeits-Monochromversionen eignen sich deswegen für eine Vielzahl von Anwendungen, etwa für Maßhaltigkeitsprüfungen, die Inspektion von gestanzten Metallteilen oder die Erkennung von Verschmutzungen und Rückständen bei der Bahninspektion.

Auch ohne integrierte Beleuchtung erweitern die neuen Modelle den möglichen Anwendungsbereich für Contact-Image-Sensoren. Die Prüfung transparenter Materialien lässt sich häufig besser unter Einsatz von Durchlicht durchführen. Hierfür ist keine Auflichtbeleuchtung erforderlich, da die Beleuchtung durch eine externe Hintergrundbeleuchtung erfolgt. Zusätzlich haben diese Modelle eine sehr schmale Sensorfront, was eine flache Montage in Bezug auf das geprüfte Objekt ermöglicht. Dies eröffnet neue Möglichkeiten bei der externen Dunkelfeldbeleuchtung, wodurch Defekte auch auf extrem kritischen Oberflächen wie zum Beispiel bei der Inspektion von Sicherheitsdrucken visualisiert werden können. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Drucksensoren

Fluidsensorik

Turck hat die Drucksensorserie PS+ vorgestellt. Diese robusten Sensoren sind die ersten Produkte einer modular angelegten Fluidsensorik-Familie, mit der Kunden zuverlässige und intuitiv bedienbare Messinstrumente erhalten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Miniatur-Lichtschranken

Keine Montage-Limits

Sick hat die Lichtschranken-Produktfamilie Z18 Simplesense vorgestellt für Standardanwendungen im Nahbereich. Sensorprinzipien, Gehäuseoptionen und Befestigungsmöglichkeiten der Miniatursensoren eröffnen Integrationsmöglichkeiten in...

mehr...