Schwerpunkt Control

Standpunkt zum Schwerpunkt: Control 2015

Produktion und Montage sind stärker denn je von der Verschmelzung einzelner Prozess-Disziplinen zu kompletten Prozessketten geprägt. Für die Qualitätssicherung (QS) bedeutet das, in jeder Phase der Produktion präsent sein zu müssen, um Fehlerteile konsequent aus dem Prozesskreislauf nehmen und die Qualität über alle Funktionsschritte hinweg lückenlos dokumentieren zu können.

Messeunternehmer Paul E. Schall. (Foto: Schall)

Zur Gewährleistung der Wirtschaftlichkeit in der QS ist dabei ein hoher Automationsgrad, etwa durch Einsatz von Robotik, ebenso unerlässlich wie die breite, flexible Anwendung innovativer Bildverarbeitungs- und Visionsysteme. Die IBV (industrielle Bildverarbeitung) bietet hier ein sehr großes Substitutionspotenzial zum Beispiel gegenüber der konventionellen dimensionellen Messtechnik und bildet damit einen zentralen Baustein für die Automatisierung im Rahmen der Vernetzungslösungen zur Realisierung der Industrie 4.0.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sonderschau

Berührungsloses Messen

Die Sonderschau „Berührungslose Messtechnik“ im Rahmen der internationalen Leitmesse für Qualitätssicherung „Control“ wird in diesem Jahr bereits zum elften Mal durchgeführt.

mehr...
Anzeige

Motek und Bondexpo

Der Mensch ist dran!

Motek und Bondexpo 2018. Neue Handlingsysteme stellen den Menschen in den Mittelpunkt und erhöhen Motivation und Produktivität. „Das Zeitalter der praxisgerechten Ergonomie hat begonnen“.

mehr...

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...