Barcodeleser

Blick auf den Gartenzaun

Barcodeleselösung für beengte Raumverhältnisse in der Holzproduktion. Im Spanplattenwerk der Rauch-Gruppe musste aus Platzgründen eine Codelesung ganz nah am Barcode stattfinden. Die ermöglichte ein stationärer Barcodeleser mit Schwenkspiegel.

Wenn es auf große Lesebereiche ankommt, spielen die Barcodeleser mit Schwenkspiegel ihre Vorteile voll aus. (Foto: Leuze)

Die Produktion der Holzwerkstoffplatten im Rauch-Spanplattenwerk in Markt Bibart erfolgt über vollautomatische Produktionsanlagen, die zu den modernsten in Europa zählen. Die Spanplatten werden nach der Endfertigung als Zuschnitte in Stapeln gepackt und am Ende der Linien mit einem sogenannten Stapelzettel etikettiert. Pro Jahr verlassen mehr als 13.000 mit Stapeln beladenene Lkw das Werk. Damit beim Abladen der Spanplattenstapel der Gabelstaplerfahrer die Informationen des Stapelzettels immer sofort und unmittelbar erhält, müssen sie auf beiden Seiten des Stapels aufgebracht sein. Elektromeister Reiner Maier erläutert die Anforderung: „Beim Abladen könnte es passieren, dass der Stapelzettel aus Sicht des Staplerfahrers auf der Rückseite des Plattenstapels aufgebracht und für ihn somit nicht sichtbar ist.“ Deshalb wurde nach einer kostengünstigen Lösung gesucht, um die für den Staplerfahrer relevante Produktnummer zusätzlich auch auf der gegenüberliegenden Stapelseite aufzubringen. Die Lösung bot ein REA-Jet-System von REA Elektronik in Form eines Großschrift-Tintenstrahldruckers. Das autark arbeitende System wurde am Ende der Förderstrecken installiert, wo die einzelnen Plattenstapel in den Versand ausgeschleust werden. Die Daten erhält der Drucker über den gegenüberliegend montierten Barcodeleser BCL 500i von Leuze electronic – ein Linienscanner, der aufgrund seines Öffnungswinkels von plus/minus 30 Grad ein großes Lesefeld im Nahbereich aufweist. Der Scanner liest auf der anderen Seite der Stapel die Etiketten und gibt die Informationen weiter an das REA-Jet-System. Dieses druckt die Produktnummern groß und deutlich lesbar auf der Spanplattenstapel. Somit ist der Stapel von beiden Seiten etikettiert.

Anzeige

Schwenkspiegel vergrößern Lesefelder
Bei Rauch befindet sich die Förderstrecke nah an einer Gebäudewand. An dieser Wand ist der erwähnte Barcodeleser BCL 500i angebracht. Aufgrund dieser Nähe ergibt sich ein kleiner Leseabstand und damit – trotz des großen Öffnungswinkels – ein eng begrenzter Gesamtlesebereich. Zudem sind nicht immer alle Plattenstapel gleichhoch, und es kann sein, dass sich die Stapelzettel in unterschiedlichen Höhen befinden. Mit einem sogenannten Schwenkspiegelaufsatz kann der BCL 500i aber auch größere Flächen beziehungsweise Raumbereiche nach Barcodes absuchen. Der Schwenkspiegel lenkt die Scanlinie mit einer einstellbaren Frequenz nach oben und unten. Er kommt prinzipiell dann zum Einsatz, wenn die Position des Etiketts variabel ist, wenn die Striche des Barcodes quer zur Förderrichtung gedruckt sind („Gartenzaun-Anordnung“) oder wenn die Barcodes aus ihrer horizontalen Lage gedreht sind. In der Applikation bei Rauch bietet die Schwenkspiegelversion des BCL 500i Scanners trotz des geringen Abstands zu den ortsvariablen Labels ein ausreichend großes Lesefeld. Zusätzliche Lesesicherheit bringt die Code-Fragment-Technologie (CRT) von Leuze electronic. Während in einfachen Lesesystemen die Barcodes mit einer durchgängigen Scanlinie vollständig erfasst werden, ermöglicht es die Code-Fragment-Technologie, Codes in einzelnen Fragmenten mehrfach versetzt zu lesen. Diese Fragmente werden vom Gerät wieder zu einem Gesamtergebnis zusammengefügt. Diese Technik trägt dazu bei, dass Etiketten, die nicht ganz exakt gedruckt oder beispielsweise durch Holzstaub schwer zu lesen sind, zuverlässig decodiert werden können. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Barcodeleser

Modularer Leser

Das modulare Konzept der neuen Barcodeleser BCL 300i ermöglicht es Anwendern, Ausstattungsmerkmale selbst zu wählen und damit flexible, wirtschaftliche Lösungen einzusetzen. Die kompakte Bauform des Barcodelesers ermöglicht die Platzierung nah an...

mehr...

Barcodeleser

Beheizte Optik

Das modulare Konzept der neuen Barcodeleser BCL 300i ermöglicht es Anwendern, optionale Ausstattungsmerkmale zu wählen und so hochgradig flexible Lösungen zu beschaffen. Die kompakte Bauform des BCL 300i von Leuze erlaubt die Platzierung nah an der...

mehr...

Fördersensorik

Das Ende des Zettelkastens

Großbibliotheken automatisieren die AusleiheFür die Kunden bleibt es vermutlich ein Buch mit sieben Siegeln, wie Bibliotheken ohne Zettelkästen die Flut der Titel bewältigen: Automatisiertes Handling rationalisiert in deutschen Großbibliotheken die...

mehr...
Anzeige

Firmenjubiläum

Leuze electronic wird 55

Die 55-jährige Erfolgsgeschichte von Leuze electronic begann mit dem Cono-pack, einer elektromechanischen Verpackungsmaschine. Mit der Entwicklung des damals weltweit kleinsten Reflexkopfes gelang der Einstieg in den Markt der industriellen...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...