Lagerdatenerfassung

Kommunikations-Lösung

Der Kipperproduzent F. X. Meiller setzte in der Vergangenheit in der Logistikkette die mobile Datenerfassung mit Barcodes ein. Allerdings war die Anwendung starr und zu statisch für den Kipperhersteller. Um dieses Problem zu lösen, suchte Meiller nach einer hardwareunabhängigen Lösung. Diese sollte in Echtzeit mit SAP kommunizieren und Flexibilität bieten. Dem Lkw-Produzenten war es wichtig, einzelne Anwendungen auch selbst anpassen zu können. Ausschlaggebend für die Entscheidung für Membrain PAS war, dass sie on-/offlinefähig ist und Prozesse selbst programmiert werden können. Zudem kommuniziert die Lösung in Echtzeit mit dem SAP-System und ist erweiterbar für neue Prozesse.

Die mobile Datenerfassung mit Membrain PAS wurde in den Bereichen Wareneingang, Zentrallager und Versand eingeführt. Im Wareneingang werden die Prozesse Wareneingang zur Bestellung und Wareneingang zur Lieferung sowie das Ersatzteilemanagement über das mobile Gerät abgewickelt. Das Zentrallager verwendet Membrain PAS für die TA-Quittierung mit Restmengenkontrolle. Es handelt sich dabei um einen Standard SAP-TA, mit dem der Materialbedarf kommissioniert wird. Dabei scannt der Lagerist den Barcode auf dem TA-Zettel, entnimmt das Material aus dem Regal und bestätigt/bucht im mobilen Gerät. Er hat mit der Anwendung auch die Möglichkeit, Restmengen in den Behältern zu kontrollieren oder zu korrigieren. Der Versand setzt die mobilen Anwendungen „Lieferung verpacken“ und „Warenausgang buchen“ ein. Ausgangspunkt ist dabei der TA-Auftrag aus dem Zentrallager. Zunächst wird die Lieferungsnummer eingescannt. Das Gerät zeigt dann alle Positionen der Lieferung an. Als nächstes wird der Barcode des entsprechenden Behälters gescannt. Den Barcode findet der Versand-Mitarbeiter in einem Katalog. Die Materialien werden dann dem Behälter zugeordnet, zum Beispiel einem Karton. Zuletzt wird noch das Gewicht des Auftrages erfasst und die Versandart ausgewählt. Nach Buchung wird automatisch der Lieferschein erstellt und der Sendung beigelegt. Mit Membrain PAS wurde eine mobile Lösung implementiert, die die Logistik-Prozesse vereinfacht und die Datenqualität verbessert. Durch die Echtzeit-Kommunikation mit dem SAP-System werden die Daten stets aktuell gehalten.    bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Steigtechnik-Serie

Treppe im Baukasten

Beim Sortiment Steigtechnik-Serie von Hymer stehen verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Fokus. Die Plattformleiter beispielsweise besteht aus dem Grundmodell Hymer Protect, das mit einem Erweiterungsset zum teleskopischen Modell Protect+ umgebaut...

mehr...

Gebäudeabsicherung

Hey, was tun Sie da?

Einbruch, Diebstahl, Vandalismus – „Alles sicher!“ heißt die selbstbewusste Antwort der Protection-One-Gruppe auf Fragen von Industrie, Verwaltungen, Kommunen und immer mehr Privathaushalten nach effektivem Schutz vor solchen Gefahren.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Langgut- und Blechlager

Effizienz auf Lager

Unitower von Kasto für Langgüter und Bleche. Ein Lager sollte wenig wertvollen Platz verbrauchen, sämtliche Waren schnell, effizient und fehlerfrei bereitstellen, sich einfach und intuitiv bedienen und an weitere Prozesse nahtlos anschließen lassen.

mehr...