Feintaster

Verfahren per Taste

Der IKF 100 ist ein motorisch getriebener, inkrementaler Feintaster für die hochpräzise Längenmessung von gefertigten Werkstücken, Prüflingen, Messstiften oder Endmaßen.

Der IKF 100 ist ein motorisch getriebener, inkrementaler Feintaster für die hochpräzise Längenmessung von gefertigten Werkstücken, Prüflingen, Messstiften oder Endmaßen.

Der Feintaster für den vertikalen Betrieb hat einen direkten Messbereich von 103 Millimeter – ohne Nachsetzen – und arbeitet wiederholgenau. Der IKF 100 ist flexibel im Messraum und in der Fertigung zum Prüfen und Kalibrieren von Fertigungsnormalen, Prüfstiften, Endmaßen, Lehrdornen und sonstigen Werkstücken einsetzbar. Die Bewegung des Messtasters über den Messbereich übernimmt eine zugehörige IKF-Control-Steuerbox. Mit ihr ist es möglich, den Feintaster per Tastendruck zu verfahren beziehungsweise ein Objekt mit definierter Kraft anzutasten. Die Messkraft beträgt standardmäßig 1,2 Newton, kann aber auf Wunsch bis 1,8 Newton erhöht werden. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kraftaufnehmer

Direktmessung im Fluss

In immer mehr Anwendungen werden hydraulische oder pneumatische Zylinder durch elektrische Antriebstechnik ersetzt, was bekanntermaßen Vorteile hat. Allerdings ist die Kraftmessung hierbei nicht mehr einfach durch eine Druckmessung in der Hydraulik...

mehr...
Anzeige

Zustandsüberwachung

Reparatur ist planbar

Steinmeyer hat zusammen mit ifm das Guard-Plus-Konzept für die permanente Überwachung des Zustands von Präzisions-Kugelgewindetrieben entwickelt. Unerwartete Ausfälle von Kugelgewindetrieben verursachen speziell in der Serienproduktion schnell hohe...

mehr...