HTD-Serie von First Sensor

Differenzdrucksensor misst ab einem Millibar

First Sensor präsentiert seine neuen piezoresistiven Niedrigdifferenzdrucksensoren der HTD-Serie mit Messbereichen ab einem Millibar bis sieben Bar. Sie werden angewendet in der Medizintechnik, Klimatechnik, Messtechnik sowie industriellen Steuerungs- und Regelungstechnik.

First Sensor präsentiert seine neuen piezoresistiven Niedrigdifferenzdrucksensoren der HTD-Serie mit Messbereichen ab einem Millibar bis sieben Bar. (Bild: First Sensor)

Die sehr kleinen und flachen Sensoren mit einer Grundfläche von nur acht mal 13 Millimeter und einer Bauhöhe kleiner als sieben Millimeter eignen sich hervorragend für den platzsparenden Einbau in Mehrfachverteilern (Manifolds), sagt das Unternehmen. Die HTD-Differenzdrucksensoren haben eine digitale Signalaufbereitung mit 15 Bit Auflösung und eine SPI-Schnittstelle sowie ein analoges Ausgangssignal.

Die hochgenauen und langzeitstabilen Sensoren mit 3,3-Volt- oder Fünf-Volt-Spannungsversorgung eignen sich für batteriebetriebene Anwendungen in mobilen und tragbaren Geräten. In Manifold-Modulen erlauben die SMD-Miniatursensoren eine kompakte Anordnung ohne die aufwendige und fehleranfällige Verschlauchung einzelner Komponenten. Für Bestückungsautomaten in der Großserienfertigung können die HTD-Sensoren optional als Blistergurte auf Rollen (Tape and Reel) geliefert werden. Auf Anfrage stehen weitere Ausgangssignale wie I²C-Bus, 1-Wire, Alarmausgänge oder Pulsweitenmodulation zur Verfügung. Die Sensoren sind temperaturkompensiert von 0…70 Grad Celsius und liefern zusätzlich zum Druckwert einen Temperaturmesswert.

Anzeige

Typische Anwendungen der HTD-Sensoren finden sich in der Medizintechnik (Beatmungsgeräte, Anästhesiegeräte, CPAP, Spirometer, Sauerstoffkonzentratoren), Klimatechnik (Volumenstromregler, Filterüberwachung, Brennersteuerung), Messtechnik sowie industriellen Steuerungs- und Regelungstechnik. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Logistikterminal

Mit dem Rechner unterwegs

Noax hat ein Logistikterminal speziell für die Bedürfnisse in der Lagerlogistik entwickelt. Auf Basis des Industrie-PC der Serie C12 ist das Terminal so konzipiert, dass es den Anforderungen auf Flurförderfahrzeugen, Gabel- und Seitenstaplern...

mehr...
Anzeige

Steckverbinder

Geschlossener Auftritt

„NCC – Not connected closed“ bedeutet „im ungesteckten Zustand verschlossen“. Normalerweise erfüllen Steckverbinder nur im gesteckten Zustand die Schutzklasse IP67.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Terminal

Mobile IT

Design und Qualität will der Hersteller ads tec mit der VMT9000-Serie zeigen. Die Bediengeräte sind in den Formaten vier zu drei und sowie im Widescreen-Format erhältlich und mit aktuellsten Betriebssystemen ausgestattet.

mehr...

Etikettendruck

Es kommt Farbe ins Spiel

TSC Auto ID bringt mit der neuen CPX4 Serie seinen ersten Farbetikettendrucker auf den Markt. Außerdem zeigt das Unternehmen auf der Fachpack die jüngst gelaunchte Einstiegs-Industriedruckerserie MB240 und das Druckmodul PEX-1000.

mehr...