Dichtheitsprüfung

Nicht nass werden

Neben Druckabfall und Unterwassertests werden immer häufiger Dichtheitsprüfungen und Leckortungen mit Helium durchgeführt. Im Vergleich zum Wasserbad hinterlässt die Leckprüfung mit Helium keine nassen Prüflinge und kann selbst kleinste Leckagen aufspüren. Ein weiterer Vorteil ist, dass diese Prüfverfahren auch automatisierbar sind. Deshalb hat sich diese Methode auch in vielen Produktionslinien etabliert. Weh bietet hierfür spezielle Schnelladapter für Helium-Dichtheitsprüfungen an, die die Anschlusszeit verringern und dadurch Arbeitsabläufe verkürzen und somit die Produktivität erhöhen.

Vor allem in der Automobilindustrie werden Weh-Adapter für Helium-Lecktests zum Prüfen von Kraftstoffleitungen, Abgasanlagen, Bremssystemen, Kraftstofftanks, Einspritzdüsen, Zylinderblöcken und Zylinderköpfen verwendet; hier haben sich vor allem die Weh-Adapter TW800, TW02 und TW01 bewährt.

Auch in der Kälte-Klimatechnik finden sie ihre Anwendung zum Beispiel zur Prüfung von Wärmetauschern, Rohrleitungssystemen, Klimaanlagen und Heizungssystemen.

Besonders die Adapter TW141, TW230 und TW241 kommen hier zum Einsatz.

Es gibt sie für verschiedene Anschlussarten. Es sind Adapter zur Abdichtung an Rohrinnendurchmesser, Rohraußendurchmesser und Bohrungen erhältlich. Außerdem umfasst das Produktprogramm von Weh auch diverse andere Rohranschlussmöglichkeiten, etwa Bördel, Sicken, Bund, Bauteile mit Augenschrauben. Viele davon sind mit einer pneumatischen Betätigung ausgestattet und eignen sich für automatisierte Anwendungen.

Anzeige

Alle Adapter sind mit dem patentierten Weh-Spannzangensystem ausgestattet, das ein Anschließen in Sekundenschnelle ermöglicht. bw

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Scanner

Sechs Tipps zur mobilen Datenerfassung

Zielgerichtete Datenerfassung und -auswertung gehören zu den Herausforderungen der Logistikbranche. Dreh- und Angelpunkt sind leistungsstarke Scanner. Cipherlab, hat zusammengestellt, worauf es beim mobilen Scannen ankommt.

mehr...

Laserkennzeichnung

Jetzt ist alles klar!

Luftfahrtspezialist Gilo Industries setzt auf Laserkennzeichnung zur besseren Komponentennachverfolgung. Gilo Industries umfasst mehrere Technologieunternehmen, die Produkte und Lösungen in den Bereichen Luftverteidigung, kommerzielle Luftfahrt und...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Einstiegslösung

Einstieg in den Versand

Die exklusiv von Mediaform Informationssysteme zusammengestellten Starter-Sets umfassen einen Thermodirekt-Drucker, die für den jeweiligen Paketdienstleister passenden Etiketten sowie einen telefonischen Lifetime-Support für eine problemlose...

mehr...

marking and coding

Hunting lion

Industry 4.0 moves into product marking and coding. Paul Leibinger enables manufacturing companies to enter the Industry 4.0 era with high-level cost-effectiveness.

mehr...

Tintendrucksystem

Beschriften in Weiß

V7 ist ein hochauflösendes Tintendrucksystem, basierend auf Piezotechnologie, für die Beschriftung auf bewegende oder sich im Stillstand befindende Objekte in Echtzeit mit weißer, hochpigmentierter UV-LED-Tinte.

mehr...