Ident und Sicherheit

Das Wissen der 19

Der Nutzen des automatischen Erkennens und Identifizierens ist in der Praxis unumstritten. Vielmehr stellt sich oft die Frage nach dem „Wie“. Was ist in welchem Anwendungsfall besser geeignet: Barcodes, Data Matrix, RFID-Tags oder vielleicht doch die Methoden der Bildverarbeitung? Im Fachbuch „Technik aus erster Hand (Band 6) – Automatisches Erkennen und Identifizieren“ (Hgb. Dietrich Homburg, Q-Team-Verlag, Schönaich, 104 Seiten, ISBN-13 978-3-9813987-1-7, 14,90 Euro) haben 19 Fachleute das Wissen zum Thema zusammengetragen, die Techniken beschrieben, verglichen und Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt. Der Leser, ob Neuling oder Fortgeschrittener, wird sich nach der Lektüre sicherer auf diesem Gebiet bewegen. bw

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Prüfung von KFZ-Bedienelementen

Es geht rund

Bei der Konstruktion von Sondermaschinen für die Prüfung von Bedienelementen im Fahrzeug setzt Schuhriemen Maschinenbau auf Kraft- und Drehmomentsensoren von Kistler. Die piezoelektrischen Komponenten bewähren sich bei der automatisierten...

mehr...

PCAP-Industrie-PC

Multitouch für raue Umgebungen

Noax präsentiert den neuen PCAP-Industrie-PC S19P. Der S19P ist robust und mit modernster Technologie ausgestattet. Das 19-Zoll-TFT-Display mit einem widerstandsfähigen Multitouch aus gehärtetem Sicherheitsglas ermöglicht eine intuitive,...

mehr...
Anzeige

Superkondensatoren

Scannt ohne Batterie

Dynamic Systems präsentiert den neuen Scanner von Honeywell Xenon 1902g-bf. Die kabellose Scanner-Technologie ersetzt die Batterie komplett durch den Einsatz von Superkondensatoren.

mehr...

Ölflex Connect

You better choose a system!

For machine tool manufacturers, lean processes are a vital part of staying competitive on the international market. Lapp shows how the sector can make connection technology more efficient and offers customers tailored, complete cable assemblies and...

mehr...