Etikettendrucksysteme Hermes

Kennzeichnen in jeder Lage

Die Etikettendrucksysteme Hermes lassen sich mit einer Vielzahl von Modulen zum vollautomatischen Etikettiersystem ausbauen. Etiketten können damit präzise auf Objektträger oder Gebinde angedrückt, aufgerollt oder angeblasen werden, über Eck, auf Rundmaterialien wie Reagenzgläser, im Durchlauf oder Stillstand.

Mit Hermes C lassen sich Gebinde wie Flaschen, Kanister, Fässer, Kartons oder Paletten kennzeichnen. (Bild: cab)

Seit 20 Jahren sind die Etikettendrucksysteme Hermes im Einsatz bei industriellen, Handels- sowie Dienstleistungsbetrieben aller Branchen. Der Schwenkapplikator 3214 etikettiert sehr kleine bis mittelgroße Etiketten seitlich auf Objektträger. Der Stempel zum Andrücken oder Anblasen des Etiketts auf die Materialoberfläche ist vor der Spendekante positioniert. Das Etikett wird gedruckt und an den Applikator übergeben. Ein Drehzylinder schwenkt in die Etikettierposition. Mittels eines Hubzylinders wird das Etikett auf den Objektträger abgesetzt. Die Anpassung an individuelle Anwendungen findet über einstellbaren Drehwinkel und Linearhub statt.

Mit einem silikonierten Formstempel lassen sich zylindrische Körper, schräg stehende oder gewölbte Flächen etikettieren. Bei der Etikettenübergabe wird Blasenbildung verhindert. Bei einem Reagenzglas zum Beispiel ist eine Umschlingung des Etiketts bis 200 Grad möglich.

Zweifarbkennzeichnung nach GHS-Richtlinien

Als mit dem GHS ein weltweit einheitliches System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien verabschiedet und auch nach europäischem Recht in Kraft trat, waren die Thermotransferdrucker der XC-Serie die ersten, die zweifarbigen Etikettendruck in einem Arbeitsgang ermöglichten. Das bedeutet für die Anwender, nicht länger vorbedruckte Etiketten in hoher Anzahl auf Lager vorhalten zu müssen. Eine Sparautomatik senkt den Materialverbrauch bei teuren Thermotransferfolien, die als Schmuckfarbe dienen. Es werden Geräteausführungen für Druckbreiten bis 105,6 Millimeter sowie bis 162,6 Millimeter angeboten.

Anzeige

Das Pendant der XC-Serie bei der vollautomatischen Etikettierung ist Hermes C. Es lassen sich Gebinde wie Flaschen, Kanister, Fässer, Kartons oder Paletten kennzeichnen. Das integrierte Rückzugsystem ermöglicht es, Einzeletiketten auf Anforderung ohne Leeretikett zu drucken und zu applizieren. Das System wurde mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Industriedrucker

Integration in Produktionsabläufe

Rund ums Drucken und Beschriften geht es beim Karlsruher Hersteller Cab. Die Industriedrucker Squix sind die Weiterentwicklung der A+-Serie. In den Geräten sei der gegenwärtig schnellste Prozessor am Markt verbaut, so das Unternehmen.

mehr...

Textilbanddrucker

Beidseitig bedruckt

Cab-Drucker der Serien A+ und X sind darauf ausgelegt, dem Betrieb in rauen Produktionsumgebungen rund um die Uhr an sieben Tagen pro Woche standzuhalten. Angeboten werden die Bautypen A4+ (Druckbreite bis 105,6 Millimeter) und A6+ (bis 168...

mehr...
Anzeige

Drehgeber

Wenn’s sicher sein soll

Mit dem Multiturn-Drehgeber der Baureihe MH64-II-CAN(MU) bietet FSG einen kompakten Sensor zur Winkelerfassung auch in sicherheitsrelevanten Anwendungen der Kategorien PLd an.

mehr...

Verbindungstechnik

Lotse für Industrie 4.0

Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Damit sie in Bewegung bleiben, braucht es eine leistungsfähige Infrastruktur. Die bekommen Anwender von Lapp – maßgeschneidert und mit der richtigen Beratung, verspricht Georg Stawowy, Vorstand von Lapp...

mehr...

Ratgeber

Augen auf beim Handheld-Kauf

Um den digitalen Wandel voranzubringen, braucht es neben Strategie und leistungsstarken Systemen auch kleine, wichtige Tools wie Handheld-Geräte, die Daten exakt und verlässlich erfassen. Cipherlab hat daher einen Ratgeber für die Auswahl von...

mehr...

Optoelektronik

Sensoren lernen

Contrinex hat für seine Optosensoren der Baureihe C23 mit Hintergrundausblendung eine Funktionserweiterung der Empfindlichkeitseinstellung angekündigt. Die PNP-schaltenden Versionen der C23-Sensoren sind mit einer IO-Link-Schnittstelle ausgestattet.

mehr...