Abschlussbericht Sensor+Test 2017

Zufriedene Bilanz 2017, neuer Termin 2018

Die Veranstalter der Sensor+Test 2017 zeigt sich in einer Kurzanalyse zufrieden: Die Besucher- und Ausstellerzahlen sind zwar leicht rückläufig, doch der Anteil der internationalen Gäste stieg, die belegte Ausstellungsfläche ebenfalls. Ab 2018 findet die Messe immer in der letzten Juni-Woche statt.

569 Aussteller verzeichnete die Sensor+Test 2017, 8.107 Besucher kamen nach Nürnberg.

Die vollständige Kurzanalyse der Sensor+Test 2017 mit allen Kennzahlen und den Ergebnissen der Besucher- und Ausstellerbefragung steht jetzt auf der Webseite der Messe zum Download bereit. Während die Messe bei der Gesamtzahl der Besucher mit 8.107 einen leichten Rückgang verzeichnete (Vorjahr: 8.656), stieg der Anteil internationaler Gäste auf einen Rekordwert von jetzt 28 Prozent. Die Zahl der Aussteller blieb demgegenüber mit 569 (Vorjahr: 586) nahezu unverändert. Gleichwohl hat die Messe bei der von den Ausstellern belegten Fläche auf jetzt 9.069 Quadratmeter zugelegt. Dazu Veranstalter Holger Bödeker, Geschäftsführer von AMA Service: „Unsere Aussteller wünschen sich auch weiterhin mehr Raum für die Darstellung ihrer Leistungen – vor allem, um ihre innovativen Sensorik- und Messtechniklösungen auch in der Anwendung besser demonstrieren zu können.“ Die Aussteller der Sensor+Test schätzen vor allem die sehr hohe Qualität der Messekontakte. 98 Prozent der Messeteilnehmer bezeichnen sich laut Umfrage als Fachbesucher und 92 Prozent von ihnen haben Einfluss auf die Beschaffung in ihrem Unternehmen.

Anzeige

Neuer Stammtermin

Ab dem nächsten Jahr verlässt die Messe ihren angestammten Termin in der Woche vor Pfingsten und findet zukünftig immer in der letzten Juni-Woche statt. Die Sensor+Test 2018 – mit dem Sonderthema „Sensorik und Messtechnik im Industrial Internet“ – wird also vom 26. bis 28. Juni 2018 wieder im Messezentrum Nürnberg ihre Pforten öffnen. Dann turnusgemäß begleitet von der 19. ITG/GMA-Fachtagung Sensoren und Messsysteme sowie derettc 2018 – European Test and Telemetry Conference.Die Branche blickt insgesamt optimistisch in die nähere Zukunft: Nicht weniger als jeweils zwei Drittel der befragten Aussteller und Besucher erwarten demnach ein weiteres Anziehen der Konjunktur im Bereich der Sensorik, Mess- und Prüftechnik. Kein Wunder also, dass sich viele Stammaussteller bereits wieder ihren Platz gesichert haben. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Druckmessumformer

Sichere Druckmessung

Siemens stellt mit dem Sitrans P320/420 einen Druckmessumformer vor, der eine Safety-Integrity-Level(SIL)-Inbetriebnahme aus der Ferne ermöglicht. Das spart Zeit bei der Inbetriebnahme von Geräten, die funktionale Sicherheit benötigen.

mehr...

Anwendungslösungen

Doppelt geht auch

Gefran wird auf der SPS IPC Drives mit zwei Ständen vertreten sein. In Halle 4 demonstriert das Unternehmen seine Lösungen für die Antriebstechnik, wie beispielsweise das Applikationsbeispiel Solarpumpe.

mehr...
Anzeige

Sicherheitssensor

RFID statt Schlüssel

Je mehr Zugangspunkte eine Maschine oder Anlage hat, desto aufwendiger wird die Überwachung der Sicherheitseinrichtungen. Zum einen muss die Sicherheit von Personen und Material gewährleistet sein, zum anderen die Reinheit der Produkte und ein...

mehr...

Sensortaster

Taster für das IoT

Von Captron kommt eine neue Generation an Tastern, mit der das Unternehmen das Einsatzspektrum seiner Lösung Smartcap erweitert. Die Sensortaster eignen sich für IoT-Anwendungen und können Informationen in Echtzeit an den Bediener übermitteln.

mehr...

Laserscanner

Sicherheit im Fokus

In den Mittelpunkt seines Messeauftritts stellt der Sensorexperte Leuze electronic seine Kompetenz in Safety at work. Auf Basis seiner Sicherheits-Lichtvorhänge MLC entwickelte der Optosensorikhersteller mit Smart Process Gating eine Alternative zum...

mehr...