Ovaler Sauger für Flow-Wrap-Verpackungsprozesse

Schmalz handhabt Verpackung

Schmalz zeigt auf der diesjährigen Fachpack vom 27. bis 29. September in Nürnberg Lösungen für die automatisierte und manuelle Handhabung mit Vakuum in der Verpackungs- und Lebensmittelindustrie. Neu ist unter anderem der ovale Schlauchbeutelsauger SPOB1f für Flow-Wrap-Verpackungsprozesse in Verpackungsmaschinen.

Speziell für High-Speed-Verpackungsprozesse hat Schmalz diesen ovalen Schlauchbeutelsauger SPOB1f auf den Markt gebracht. (Foto: Schmalz)

Das Flow-Wrapping ist mit bis zu 600 Teilen pro Minute eine dynamische Anwendung und stellt hohe Anforderungen an die Handhabung der Werkstücke. Speziell für diese High-Speed-Verpackungsprozesse hat Schmalz diesen ovalen Schlauchbeutelsauger SPOB1f auf den Markt gebracht. Der Sauger überzeugt mit hoher Haltekraft und sorgt direkt im Anschluss an das Flow-Wrapping für die zuverlässige Ablage der Produkte in Kartons.

Auch dabei: Balgsauggreifer

Auf der Fachpack stellt Schmalz außerdem eine Materialentwicklung speziell für die Lebensmittelindustrie vor: Balgsauggreifer aus metalldetektierbarem Silikon SI-MD enthalten einen geringen Prozentsatz Metalloxid, das von Metalldetektoren erfasst wird. Schmalz beugt damit der Verunreinigung von Backwaren, Brot, Pizza oder Müsli-Riegeln vor: Sollten Sauger nicht rechtzeitig getauscht werden und reißen, werden unerwünschte Materialien in Lebensmitteln sofort erkannt. Ebenfalls für den Lebensmittelbereich eignen sich die Balgsauggreifer aus SI-HD (Heavy-Duty-Silikon). Sie sind verschleißfest und kommen dann zum Einsatz, wenn besonders hohe Standzeiten gefordert sind – beispielsweise bei rauen Lebensmitteln oder Verpackungen. Beide Saugertypen sind FDA-konform. Für Anwendungen mit besonderen Anforderungen an Saugerhub, Dynamik und Verschleißfestigkeit bei Kartonagen – beispielsweise in Karton- und Trayaufrichtern – hat Schmalz den Balgsauggreifer SPB2 aus Elastodur im Programm. Darüber hinaus sind in Nürnberg das energieeffiziente Ejektormodul ecoPump SEP sowie der besonders leistungsstarke und effiziente Grundejektor SBPL zu sehen.

Anzeige

Lagen- und Flächengreifsysteme

In Verbindung mit leistungsfähigen Palettierrobotern erhöhen Vakuum-Lagen- und Flächengreifsysteme von Schmalz die Produktionsleistung bei der automatisierten Handhabung. Als Allrounder zeigt Schmalz den Flächengreifer FXP. Er kommissioniert, sortiert und palettiert beispielsweise Kartonagen und Beutel. Das Lagengreifsystem SPZ-M greift verschiedene Lagengrößen und -bilder aus Dosen und Gläsern sicher und beschädigungsfrei. Anwender erzielen damit höhere Durchsätze und sparen Zeit: Beim Produktwechsel ist kein Umrüsten erforderlich.

Schmalz zeigt außerdem den Vakuum-Schlauchheber Jumboflex zur manuellen Handhabung, beispielsweise von Kartons. Er eignet sich besonders für das schnelle Umsetzen von leichteren Lasten mit einem Gewicht bis 50 Kilogramm. Eine Gewichtsklasse höher arbeitet der Jumboergo 85 bis zum Maximalbereich von 85 Kilogramm. Er bewegt selbst unhandliche Werkstücke wie Kunststoffplatten leicht und ohne Belastung für den Bediener. An Kommissionierarbeitsplätzen müssen Kleinladungsträger in großer Zahl und schnell bewegt werden. Hier kommt der flexible Kistengreifer für die Vakuum-Schlauchheber Jumbo zum Einsatz. Er verbessert die Ergonomie am Arbeitsplatz deutlich und sorgt für mehr Effizienz. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Federn und Ringe

Kleine Helfer für Kinematiken

Auf der Motek stellt TFC unter anderem die Crest-to-Crest-Wellenfedern und Spirolox-Sicherungsringe von Smalley vor.Sie übernehmen das Einstellen der Vorspannung von Wälzlagern oder das präzise Fixieren von Getriebewellen.

mehr...
Anzeige

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...