Kategorie Komponenten für Handhabung

handling award für Drei-Achsen-Vibrationstechnologie

Der zweite Platz in der Kategorie Komponenten für Handhabung und Montage ging an Asyril. Das Unternehmen zeigt ein Zuführsystem mit patentierter Drei-Achsen-Vibrationstechnologie für eine flexible Kleinteilezuführung.

Verlagsleiter Peter Eberhard gratuliert Dr. Alain Codourey (l.) und Dr. Melvin Haas (r.). Daneben: Laudatorin Prof. Dr. Kirsten Tracht und Juror Achim Gauß. © Manuel Hauptmannl

Das System ermöglicht die freie Bewegung beliebiger Teile in alle Richtungen (X/Y/Z); sie können nach erfolgter Vorausrichtung von einem Industrieroboter abgenommen werden. So lassen sich selbst komplex geformte Teile oder hochempfindliche Teile flexibel und schnell verarbeiten. Das System arbeitet zuverlässig, da sich die Teile nicht verklemmen, sondern vereinzelt und schonend der weiteren Bearbeitung zugeleitet werden. Der Abrieb bleibt minimal, da die Teile nicht wie im Wendelförderer rezirkuliert werden.

Zuführsystem mit patentierter Drei-Achsen-Vibrationstechnologie. © Asyril

Die Drei-Achsen-Vibrationstechnologie dient der systematischen Orientierung und Ausrichtung der Teile, zum Beispiel nach Rillen, Löchern oder Vertiefungen. Moderne Magnetspul-Aktuatoren sorgen für einen nahezu verschleißfreien Betrieb. Es ist keine Druckluft erforderlich.

Das System wurde ursprünglich für die anspruchsvolle Uhrenindustrie konzipiert und nun für die produzierenden Industrie adaptiert. Die Teileerkennung erfolgt zuverlässig und präzise durch das Smart-Sight-Teilerkennungs und Bildverarbeitungssystem . Die Systemintegration ist mittels verschiedener Software-Plugins für alle bekannten Industrieroboter-Hersteller problemlos umsetzbar. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...

Greifer

Flexibel ohne Kanten

Damit Cobots sich durchsetzen können, müssen sie vielfältig einsetzbar und einfach zu handhaben sein. Eine wesentliche Rolle spielen die End-of-Arm-Tools; gerade beim Anreichen von Teilen für die Verarbeitung durch den Menschen ist das Werkzeug...

mehr...