Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall dort, wo Mitarbeiter bislang konventionelle Pistolenscanner verwenden.

Handschuhscanner © Proglove

Durch die smarte Proglove-Technologie lassen sich bis zu vier Sekunden pro Scan sparen. Auf der Hannover Messe hat das Unternehmen den Mark One S, den intelligenten Wearable Scanner für Standard-Range-Anwendungen, sowie Mark 2, seinen “jüngeren Bruder” für den Midrange-Bereich gezeigt. Im industriellen Umfeld scannen Mitarbeiter durchaus mehrere tausend Mal pro Tag. Beispielsweise, um Aufträge zu bestätigen, Arbeitsschritte zu dokumentieren oder Pakete zu versenden. Der Proglove kannin Form eines Handschuhs oder einer Manschette am Körper getragen und können einfach ausgelöst werden. Die Wearables sind leicht, das sorgt zum Beispiel dafür, dass ein Werker bis zu 1,5 Tonnen Gewicht weniger pro Schicht heben muss. Durch Funktionalitäten wie das Worker Feedback lassen sich zudem bis zu 33 Prozent der gängigen Fehler vermeiden. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergonomischer Arbeitsplatz

Alles in Reichweite

Der Avero Kitting Arbeitsplatz eignet sich für das Gruppieren und Verpacken von Montage- oder Kleinteilesets, bei der Vorbereitung von Montagesätzen sowie beim Vereinzeln von Großgebinden in Kleinteilekisten.

mehr...