Vakuumtechnik von Schmalz

Handhaben per App

Schmalz zeigt auf der Hannover Messe Lösungen für die digitale Fabrik. Im Mittelpunkt stehen die Vernetzung einzelner Vakuum-Komponenten sowie komplexe Greifsysteme für Portal- und Roboteranwendungen.

Der elektrische Vakuum-Erzeuger ECBPi lässt sich mit der App Schmalz Controlroom parametrieren. (Bild: Schmalz)

Ein Highlight auf der Hannover Messe sei der elektrische Vakuum-Erzeuger ECBPi, sagt Schmalz. Er stehe für eine neue Generation von intelligenten und druckluftunabhängigen Systemen, die sich für die mobile Robotik, für das vollautomatisierte Kleinteilehandling sowie für stationäre Handhabungsaufgaben mit Cobots eignen. Über IO-Link erhält der Anwender Daten zum Energieverbrauch und zum Anlagenzustand sowie beispielsweise Handlungsempfehlungen zur vorbeugenden Wartung. Alle Daten stellt der Vakuum-Erzeuger im Feldbussystem oder in der Cloud bereit. Parametriert werden kann der ECBPi nun erstmals über die App „Schmalz Controlroom“.

Ebenfalls um eine Parametrierfunktion per App erweitert hat Schmalz das Compact Terminal SCTMi. Die modular aufgebaute Komponente ermöglicht eine zentrale Druckluft- und Energieversorgung von bis zu 16 Ejektoren über jeweils nur eine Verbindung. Ist das Terminal mit der Schmalz-App verknüpft, erhält der Anwender die notwendigen Daten, um Prozesse weiter zu optimieren, Fehler frühzeitig zu erkennen oder den Energieverbrauch einer Anlage zielgerichtet zu verbessern.

Die Produktivitätssteigerung nimmt Schmalz in Hannover mit seinen Lagen- und Flächengreifsystemen in den Fokus sowie mit anschlussfertigen Saugspinnen, die jeweils als End-of-Arm-Tooling an Portalen und Robotern zum Einsatz kommen. Die Vakuum-Greifer lassen sich an nahezu jede Handling-Situation anpassen.

Anzeige

Manuelle Hebeaufgaben

Darüber hinaus präsentiert Schmalz auch Handhabungstechniken für manuelle Hebeaufgaben. Der Vakuum-Experte begleitet mit seinen intuitiv zu bedienenden Vakuumhebern den Trend zum häufigen Handling leichterer Lasten. Prädestiniert beispielsweise für die Paketlogistik ist der Vakuum-Schlauchheber Jumboflex, der Lasten bis 50 Kilogramm ergonomisch und in hoher Taktzahl heben kann.

In Hannover zeigt Schmalz auch Lagengreifsysteme für die automatisierte Handhabung von Produkten und Werkstücken in unterschiedlichen Branchen. (Bild: Schmalz)

Sein Debüt feiert ein kollaborativer Seilbalancer, ein neues intelligentes Handhabungssystem. Das System kombiniert effizientes Kommissionieren mit feinfühligem Fügen, optimiert den Materialfluss und unterstützt motorisch die Bewegung des Bedieners. Damit erleichtert der Seilbalancer beispielsweise die Arbeiten an Montagelinien, beim Halten und Montieren sowie bei Fügeanwendungen. Gesteuert wird das komplette System intuitiv in allen drei Raumdimensionen einhändig über einen Bediengriff. Der Anwender kann Bereichsgrenzen festlegen und darin verschiedene Arbeitsbereiche definieren. Intelligente Abfragen erhöhen die Arbeitssicherheit und verhindern Fehlhübe, Kollisionen mit Hindernissen und Fehlabwürfe. Über eine universelle Schnittstelle können mechanische, elektrische sowie druckluft- oder vakuumgesteuerte Greifer flexibel angebunden werden. Der Seilbalancer misst außerdem Zustands- und Performancedaten, die bei der Integration des Geräts in eine digitale Prozesslandschaft zur Verfügung gestellt werden können. as

Halle 17, Stand E26

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ventilblock

Aus IT wird Bewegung

Der neue Ventilblock EDG von Bosch Rexroth übersetzt IT-Anweisungen in konkrete Bewegungsabläufe für individuell angepasste Lagervorgänge. In Logistiklagern ermöglichen IoT-Ansätze die schonende Ein- und Auslagerung sensibler Produkte.

mehr...

Kugelgewindetriebe

Rotativ und linear

Rodriguez bietet für nahezu jede Bewegungsaufgabe die passende Lineartechnik: Im Sortiment finden sich neben komplett bearbeiteten Führungswellen inklusive Zubehör beispielsweise auch Kugelumlaufführungen und Kugel- sowie Trapezgewindetriebe.

mehr...
Anzeige

Baumüller in Hannover

Smarte Automation, smarter Service

Baumüller zeigt auf der Hannover Messe an Exponaten die Vorteile von Simulationen, Wizard-geführter Inbetriebnahme, vorausschauender Wartung und intelligentem Prozessmonitoring. Außerdem präsentiert das Unternehmen neben Systemen und Komponenten...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Actuator System Line

Handling auf Achse

Rollon zeigt, wie auf Basis des Actuator-System-Line-Baukastens Roboteranwendungen um eine siebte Achse erweitert werden können. Dabei bewegt sich der komplette Roboter auf einer bodennahen Linearachse und bedient ein kartesisches Linearachssystem...

mehr...