Vakuumschlauchheber

Wasser heben leicht gemacht

Reinigungsspezialist Kärcher setzt bei der Handhabung von Wasserspendern auf Vakuum-Schlauchheber – er schont Material und Mensch.

Das Handhabungssystem besteht aus dem Vakuum-Schlauchheber JumboErgo und einem Säulenschwenkkran. Der Mitarbeiter legt den Wasserspender schonend in den Versandkarton ab. Anschließend wird der Karton mit dem Schlauchheber in die Verpackungsmaschine gehoben und nach dem Umreifen auf die Versandpalette gesetzt. (Foto: Schmalz)

Bei der Produktion von Trinkwasser-Spendern stellt Alfred Kärcher aus Illingen hohe Anforderungen an deren Handhabung. Weil die Spender mit glatten und hochwertigen Oberflächen versehen sind, dürfen sie weder verkratzt noch sollen Abdrücke sichtbar werden. Gleichzeitig muss wegen der Lebensmittelhygiene ein sauberes Handling sichergestellt sein. Um die 33 Kilogramm schweren Geräte am Ende der Fertigungslinie schonend zu verpacken und zu palettieren, kommt der Vakuum-Schlauchheber Jumbo-Ergo 45 von Schmalz in Verbindung mit einem Säulenschwenkkran zum Einsatz.

Kärcher hat zwei Wasserspender-Typen im Programm – den WPD 100 S mit hochwertiger Oberfläche aus mattweißem Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS) und den WPD 100 T aus ABS in Edelstahloptik. Die Flächen müssen sicher und gleichzeitig schonend gegriffen – eine Zange als Greifer kommt nicht in Frage. Die Wahl fällt vielmehr auf Schlauchheber Jumbo-Ergo 45, der aus einem Baukasten mit variablen, vielfach kombinierbaren Grundkomponenten besteht. Das ermöglicht eine einfache Anpassung der Hebehilfe an individuelle Anforderungen. Mit einer Traglast von 45 Kilogramm und einem robusten Schlauch mit einer Hublänge von 1.700 Millimeter eignet sich das Gerät auch für die Handhabungsaufgabe bei Kärcher. Der Halte- und Hebevorgang geschieht ausschließlich mit Vakuum. Der Hersteller hat den Jumbo-Ergo nach den gültigen Normen und Unfallverhütungsvorschriften konstruiert und mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen ausgerüstet. Ein reaktionsschnelles Rückschlagventil und große Sauggreiferflächen verhindern, dass die Last selbst bei Stromausfall vom Schlauchheber abfallen kann.

Anzeige

Intuitive Bedienung wie am Motorradgriff

Damit der Mitarbeiter die schweren Wasserspender feinfühlig und zielgenau bewegen kann, ist der Drehgriff einem Motorrad-Gasgriff nachempfunden: Das Senken der Last erfolgt durch "Gas geben", das Heben der Last durch "Gas wegnehmen". Zur speziellen und flexiblen Handhabung ist der Schlauchheber mit einem Doppelsauggreifer ausgestattet; die beiden Sauger sind entlang einer Traverse stufenlos verstellbar. Damit können sie optimal an die Maße der Geräte oder des Kartons angepasst werden. Das Vakuum wird elektrisch erzeugt, sodass kein Druckluftanschluss erforderlich ist. Das Gebläse ist speziell für das Ansaugen der porösen Kartons optimiert und stellt dafür einen hohen Volumenstrom bereit. Der Schlauchheber ist für eine ergonomische und effiziente Lastenhandhabung an einen Säulenschwenkkran vom Typ SK-JU von Schmalz befestigt. Dieser lässt sich einfach an die Nenntraglast des Jumbo-Ergo angleichen. Der Aluminium-Kranausleger hat eine Reichweite von 3.000 Millimetern und einen Schwenkwinkel von 180 Grad. In die Stahl-Kransäule sind die Energieführung und der Motorschutzschalter sauber integriert.

Nach der Funktionsprüfung in der Fließfertigung wird bei Kärcher das Zubehör in das Gerät eingesetzt, dann folgt eine Sichtprüfung. Der Mitarbeiter hebt dann den Wasserspender mit dem Jumbo-Ergo vom Werkstückträger in den Verpackungskarton – samt Bedienungsanleitung und Installationsmaterial. Nach dem Verkleben mit Klebeband hebt er den Karton mit dem Jumbo-Ergo auf die Verpackungsmaschine, wo die Umreifung erfolgt, und anschließend wird der Karton auf die Versandpalette befördert. Die Mitarbeiter, die mit dem Handhabungsgerät arbeiten, profitieren von einer stets ergonomisch richtigen Arbeitshaltung.

pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Antriebskonzept

Durch und durch eine Lösung

Antriebslösung für die Produktion eines Leichtbau-Werkstoffs. Bis zu 70 Prozent Gewichtsersparnis gegenüber herkömmlichen Holzwerkstoffplatten bietet der Leichtbau-Werkstoff Lisocore von Lightweight Solutions.

mehr...
Anzeige

Greifer

Ohne Ecken – aber mit Kanten

GMP Basisgreifer von Gimatic für medizintechnische Anwendungen. Die Medizintechnik wird in den nächsten Jahren aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung und zunehmenden Globalisierung mehr und mehr automatisiert werden.

mehr...