Neue Bandbunkergeneration

Teilebevorratung und Dosierung

Mit der Bandbunkergeneration der IBB-Serie von Afag lassen sich Teile bevorraten und automatisch nachfüllen. Anwender können mit diesen Nachfülleinrichtungen einen konstanten und exakt dosierten Teilefluss in Zuführ-, Wiege- oder Zählprozessen sicherstellen.

Mit der Bandbunkergeneration der IBB-Serie lassen sich Komponenten bevorraten und automatisch nachfüllen. © Afag

Erreicht der Füllstand einer Zuführeinheit ein zu niedriges Level, werden automatisch Teile aus dem Bevorratungsbunker nachgefüllt. Die IBB sind mit einem ESD-tauglichen Transportband ausgestattet, das mit einer wasserabweisenden PU-Beschichtung versehen ist. Statische Aufladungen können damit bereits im Bunker abgeleitet werden. Die verschiedenen Varianten der Industriebandbunker sind für Füllvolumen von 3,5, sechs, zwölf, 25 und 50 Litern geeignet. Mit dem IBB50 ist ein maximales Füllgewicht von bis zu 70 Kilogramm möglich. Die Bunkerwannen sind in Edelstahl ausgeführt. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumgreifer

Greift doppelt mit Vakuum

OnRobot bringt mit dem VGC10 Compact einen neuen elektrischen Vakuumgreifer auf den Markt. Er hat flexibel anpassbare Saugnäpfe und -arme und zwei unabhängige Luftkanäle für doppeltes Greifen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greiferauswahl

Wer greift wann was am besten?

Auswahl von Greifermodellen. Der Markt für kollaborative Robotik wächst. Dabei steht und fällt der Automatisierungserfolg mit der Wahl des richtigen End-of-Arm-Tooling (EoAT) – also Greifern, Sensoren oder Werkzeugwechslern.

mehr...

Handhabung

Hebehilfe reagiert in Echtzeit

Mit dem Liftronic Easy-6, dem Manipulator von Scaglia Indeva, können Anwender schwere Gegenstände leicht bewegen. Die intelligente Hebehilfe hat Reaktionsgeschwindigkeiten in Echtzeit, was für kürzere Taktzeiten und reibungslose Arbeitsabläufe sorgt.

mehr...