Seilbalancer Easy-up

Leichtes auf und ab von Bauteilen

Von Roosen BPL kommt ein Seilbalancer für das einfache Heben von Bauteilen in der Produktion. Das Gerät „Easy-up“ ist ein pneumatisch angetriebener Seilbalancer und will mit Vorteilen gegenüber einem Säulenschwenkkran punkten.

Das Gerät „Easy-up“ ist ein pneumatisch angetriebener Seilbalancer und will mit Vorteile gegenüber einem Säulenschwenkkran punkten (Bild: Roosen BPL)

Dazu gehören: hohe und stufenlose Hub- und Senkgeschwindigkeit, leichtgängige Gelenkarme, einfache Positionierung sowie in jeder Position arretierbare Gelenkarme mit Parkbremsen nennt der Anbieter. Der Seilbalancer ist mit einer bedienerfreundlichen Ein-Handbedienung und einem Sicherheitshaken als Lastaufnahme ausgestattet. Somit ist die Vorrichtung multifunktional zum Anheben und Handhaben für viele Produkte einsetzbar.

Auch kundenspezifische Lastaufnahmen seien möglich. Der Seilbalancer hat eine Hebekapazität von 125 Kilogramm Lastgewicht, einen Aktionsradius von 500 bis maximal 2.800 Millimeter und einen vertikalen Hub von 1.550 Milliemter. Die erforderliche freie Einbauhöhe beträgt 3.000 Millimeter, die Mindesteinbauhöhe 2.800 Millimeter. Den Druckluftanschluss benennt der Anbieter mit sechs bar konstant. Die Montage der Säule erfolgt mit Flüssigdübeln auf ungerissenem Beton. Gegebenenfalls müsse eine optionale Stahlplatte montiert werden. Auch möglich: Der Easy-Up lässt sich auf einem Gabelstaplerfuß montieren, 1.500 mal 1.500 mal 50 Millimeter oder kleiner. Das Stahlseil muss nach maximal 50.000 Hebezyklen ersetzt werden, spätestens jedoch jährlich. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Kaffee für Hochstapler

Beim Kaffeemaschinenhersteller Eugster/Frismag beluden die Mitarbeiter die Paletten bisher ohne technische Unterstützung. Auf der Suche nach einer Hebehilfe überzeugte eine Schlauchheber-Version von Schmalz.

mehr...

Zerkleinerungstechnik

Was von der Kapsel übrig bleibt

Verfahrensbedingt fallen beim Thermoforming von Espresso-Cups aus mehrschichtigen Kunststofffolien Fehlteile an. Mit prozessintegrierten Systemlösungen aus Absaug- und Zerkleinerungstechnik sorgt Getecha dafür, dass dieser Ausschuss direkt...

mehr...
Anzeige

Messen ohne Abschalten?

Sie wollen die wiederkehrende Prüfung elektrischer Anlagen DGUV Vorschrift 3 einhalten. Können aber bei der vorgeschriebenen Isolationswiderstandsmessung nicht abschalten oder müssen dabei hohe Ausfallkosten in Kauf nehmen. Dann sollten Sie permanent überwachen. Wie? Das erfahren Sie hier.

mehr...

Expansionskurs

Zimmer plant Ausbau zweier Standorte

Zimmer ist auf Expansionskurs, der Umsatz ist im zweistelligen Bereich gewachsen und jährlich werden rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Daher plant das Unternehmen seine beiden Standorte in Rheinau um jeweils eine neue Produktions- und...

mehr...
Anzeige

Rüstzeiten reduzieren

Spannung für Hybrid-Fertigung

Mit dem Nullpunktspannsystem Zero-Point von AMF lassen sich Rüstzeiten um bis zu 90 Prozent reduzieren, meldet der Hersteller. Sie Spannsysteme kommen in Matsuura-Bearbeitungsmaschinen zum Einsatz; diese Hybrid-Maschinen kombinieren additive und...

mehr...

Handhabungstechnik

Greifer vor Schwingungen schützen

Greifersysteme sind Teil der hochdynamischen Robotersysteme, gleichzeitig sind Greifer steif und gewichtsoptimiert zu konstruieren. Für das Vermeiden von Schwingungen und damit für den zuverlässigen Betrieb eines Greifersystems sind Krafteinwirkung...

mehr...