RG2-Gripper

Zwei Hände am Arm

Die Nachfrage nach flexiblen Greifern für kollaborative Roboter steigt auch für On Robot in Dänemark. Der Hersteller der RG2-Gripper hat sich auf flexible Greifer spezialisiert, die ohne vorherige Programmierkenntnisse installierbar seien.

Mit einem speziellen Beschlag können zwei der RG2-Gripper auf einen kollaborativen Roboterarm montiert werden. (Bild: On Robot)

Der RG2-Gripper, der einer Hand mit zwei Fingern ähnelt, wird am Handgelenk des kollaborativen Roboterarms montiert. Es lassen sich mit einem speziellen Beschlag zwei Greifer auf einen kollaborativen Roboterarm montieren. Dies wird unter zum Beispiel angewandt, wo ein Roboter eine CNC-Maschine bestückt. Der Zwei-Finger-Greifer kann so in derselben Bewegung ein fertiges Element aus der CNC-Maschine entfernen und ein neues hinzufügen. Dadurch lassen sich Wartezeiten halbieren und Mitarbeiterressourcen für andere Aufgaben freistellen. Diese Zeitersparnis ist für Industrien, die in Märkten mit kleinen Margen arbeiten, von Vorteil. Gleichzeitig ist das Programm des RG2-Gripper leicht justierbar, sodass er für High-Mix-Low-Volume-Produktionen angewandt werden kann. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...