Vision-System für Roboter

Pick & Place zum selber machen

Mit Eligopart hat Attentra ein Kamerasystem mit autonomem Einrichtungsassistenten entwickelt, durch das Pick & Place-Anwendungen einfach ohne Expertenwissen realisiert werden können.

Eligopart enthält neben einer Kamera einen Controller mit der Robot-Vision-Center-Software als Steuerung und einen Einrichtungsassistenten, der die Konfiguration von Kamera, Roboter und Greifer sowie die automatische Erkennung von Bauteilen ermöglicht. © Attentra

Bei der Planung von Automatisierungslösungen taucht immer wieder dieselbe Frage auf: Wie gelangen die Teile am Anfang der Produktionskette eigentlich in die Maschine? In vielen Fertigungen wird diese Frage mit dem Einsatz von klassischen Fördersystemen wie Wendelförderer, Steilförderer oder komplexen Förderbandanordnungen beantwortet. Diese werden meist produktspezifisch konstruiert und gefertigt. Im Falle von Änderungen an den Bauteilen muss die Maschine zeit- und kostenaufwändig umgebaut werden.

Für Zuführsysteme in modernen Fertigungen mit einer hohen Teilevielfalt und kleinen Losgrößen werden flexiblere Ansätze benötigt. Es müssen Zuführlösungen entwickelt werden, die Bauteile mit unterschiedlicher Form, Material oder auch Gewicht verarbeiten können.

Robot-Vision-Anwendungen
Eine Schlüsseltechnologie für solche flexiblen Zuführlösungen ist die Bildverarbeitung mit ihrer Fähigkeit, die Lage von Bauteilen sicher erkennen zu können. In Kombination mit Industrie-Robotern können so moderne Robot-Vision-Anwendungen für flexible Fertigungen realisiert werden. Attentra aus Tübingen hat dazu die Bildverarbeitungslösung Robot Vision Center entwickelt und bereits in vielen Projekten eingesetzt.

Anzeige

Mit Hilfe dieser Software gelingt das Identifizieren und Handhaben von Objekten bis hin zu komplexen Baugruppen. Sie vereine die Fähigkeiten der Bildverarbeitung, Objekte genau zu erkennen und die Flexibilität eines Industrieroboters, so der Hersteller. Außerdem lasse sie sich an nahezu alle Steuerungen und Produktionssysteme anbinden.

Als konsequente Weiterentwicklung bringt Attentra ein standardisiertes Komplettpaket für Pick & Place auf den Markt, durch die die Arbeit von Menschen zu erleichtert und die Qualität der Produktion zu erhöht werden soll. Vorderstes Ziel bei der Entwicklung von Eligopart war es, eine komplexe Technologie radikal zu vereinfachen und einer großen Zielgruppe zugänglich zu machen.

Es ist keine zusätzliche Einarbeitung notwendig und neue Bauteile können vom Anwender selbst eingerichtet und verwaltet werden. © Attentra

Flexible Zuführlösung
Mit Eligopart stellt Attentra ein System bereit, durch das flexible Zuführlösungen schnell und kostengünstig realisiert werden können. Erreicht wird dies durch die einfache, schnelle und automatische Kamera- und Bauteileinrichtung und die automatische Hand-Auge-Kalibrierung von Kamera und Roboter. Mit Eligopart könnenso Hürden für den Einsatz und die Einrichtung von Bildverarbeitung und Robotik bei Pick & Place-Anwendungen minimiert werden. Es ist keine zusätzliche Einarbeitung im Bereich Bildverarbeitung und Robotik notwendig, kein Zukauf von Dienstleistung im Bereich Bildverarbeitung und Robotik erforderlich und neue Bauteile können vom Anwender selbst eingerichtet und verwaltet werden.

Die Pick & Place-Aufgabe selbst auf der einen Seite und die Gewährleistung der einfachen Handhabung und Konfiguration auf der anderen Seite erfordern eine intelligente Kombination aus Hard- und Software. Deshalb enthält Eligopartneben einer Kamera einen Controller mit der Robot-Vision-Center-Software als Steuerung und einen Einrichtungsassistenten. Damit lassen sich selbst komplexe Aufgaben wie die Übersetzung von Bildkoordinaten auf Weltkoordinaten sowie die Umwandlung von Kamerakoordinaten in Roboterkoordinaten bei der Hand-Auge-Kalibrierung umsetzen. Der Einrichtungsassistent ermöglicht die Konfiguration von Kamera, Roboter und Greifer sowie die automatische Erkennung von Bauteilen.

Um das volle Potenzial einer flexiblen Zuführlösung auszuschöpfen, muss die höchstmögliche Präzision aus der Bildverarbeitung herausgeholt werden. Dies erreicht Eligopartunter anderem mit dem standardisierten und hochgenauen Kalibrierwerkzeug. Dieses passt zu jedem Industrieroboter und ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Damit der Anwender sofort loslegen kann, werden die erforderlichen Roboterprogramme für die unterstützen Roboter von Stäubli, Universal Robots, Epson und Dobot gleich mitgeliefert. Diese erlauben die sofortige Einrichtung und den Betrieb des jeweiligen Roboters in Kombination mit Eligopart.

Über den Webmonitor von Attentra kann jederzeit die Bauteilerkennung überwacht werden – sowohl bei der Einrichtung, als auch im Live-Betrieb. Hierzu eignet sich jedes handelsübliche Notebook oder Mobilgerät: dieses muss hierfür lediglich angeschlossen und die entsprechende Webadresse im Browser aufgerufen werden. as

Halle 7, Stand 7409

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Meinung

Ein Wettbewerb der Besten …

… liebe Leserinnen und Leser, war auch in diesem Jahr einmal mehr der handling award. Vor wenigen Tagen standen im Rahmen der Motek die Sieger auf der Bühne und nahmen stolz ihre Auszeichnungen entgegen.

mehr...
Anzeige

Hybrides Linearsystem

Schneller in der Kurve

Bis zu 20 Prozent schnellere Taktzeiten verspricht das hybride Transfersystem LS Hybrid von Weiss. Die Weiterentwicklung des Transfersystems LS 280 mit rein mechanischem Antrieb setzt dabei auf eine Kombination aus mechanischem Kurven-Antrieb und...

mehr...