zurück zur Themenseite

Artikel und Hintergründe zum Thema

Nullpunktspannsysteme

Spannende Verbesserung

Spannvorgänge mit kurzen Rüstzeiten werden in der Fertigung umso wichtiger, je kleiner die Stückzahlen und je flexibler das Teilespektrum des Fertigers ist. Mit Nullpunktspannsystemen von AMF lassen sich Werkstück- und Vorrichtungswechsel beschleunigen und Maschinenlaufzeiten erhöhen. Einsatzgebiete sind zum Beispiel Bearbeitungszentren für den Formenbau und die CNC-Fertigung. Die AMF-Nullpunktspannsysteme werden entweder direkt auf dem Maschinentisch eingesetzt, oder es werden Adapterplatten verwendet, die ebenfalls Spannmodule beinhalten. Manche Werkstücke werden auch direkt gespannt. Zum Beispiel bei der Oberflächenbearbeitung lässt sich eine höhere Qualität erreichen, denn das Spannsystem schluckt unerwünschte Vibrationen und führt zu besseren Ergebnissen bei gleicher Maßgenauigkeit. Das verlängert auch die Standzeiten der Schneidstoffe – ein nicht unerheblicher Wertschöpfungsfaktor. Auch nachgelagerte Arbeitsschritte können teilweise entfallen.

pb

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Drucksensor

Jederzeit auf Null

In den Drucksensoren der Serie PE5 verknüpft Aventics die Vorteile einer flexiblen Elektronik mit verschiedensten Messverfahren und Anschlussmöglichkeiten mit einfacher Handhabbarkeit und hoher Robustheit.

mehr...

Fünf- Achs-Spanner

Mit neuer Spannphysik

Kipp hat einen Fünf-Achs-Spanner für komplexe Werkstücke entwickelt. Durch die Trennung der Spannkraft von der Werkstückauflage erzielt der Hersteller bessere Spannwerte als herkömmlich.

mehr...

Schwerlastgreifer

Grip big!

Greifsysteme für große AufgabenIndustrieroboter haben längst eine Leistungsklasse erschlossen, bei der sie lässig Gewichte von einer Tonne und mehr stemmen. Das Muskelspiel der Roboter allein reicht aber nicht – auch die Greifsysteme müssen...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Additive Fertigung

Die Produktivität liegt in der Null

Spannmodule, wie sie in der zerspanenden Fertigung üblich sind, können in der Additiven Fertigung nicht eingesetzt werden, denn beim 3D-Druck treten besondere Anforderungen auf. Mit AMF-Nullpunkspanntechnik lässt sich der Fertigungsvorgang im...

mehr...

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...