Nullpunkt-Spannsysteme

Mehr Wertschöpfung

Spannvorgänge mit kurzen Rüstzeiten werden in der Fertigung umso wichtiger, je kleiner die Stückzahlen und je flexibler das Teilespektrum des Fertigers ist. Durch den Einsatz intelligenter Spannsysteme lässt sich die Wertschöpfung steigern, meint AMF und stellt ein modernes Nullpunktspannsystem vor. Mit ihm lassen sich Werkstück- und Vorrichtungswechsel beschleunigen und Maschinenlaufzeiten erhöhen. Mit dem System Zero-Point lässt sich ein großes Teilespektrum handhaben – das ist möglich durch Adapterplatten, die mit dem immer gleichen Spannprinzip arbeiten. Konstrukteure, Arbeitsvorbereiter und Programmierer legen im Vorfeld durch enge Kooperation die Position von Spann-Nippel und die optimale Spannlage fest, sodass sich das Werkstück optimal spannen lässt. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Spannbacken Sinter-Grip

Scharfe Zähne spannen

Bearbeitungsprozesse besser, effizienter und sicherer zu gestalten ist eine Anforderung, mit der die Industrie täglich konfrontiert ist. Manchmal sind es kleine Verbesserungen, die große Wirkungen zeitigen und durch die sich Produktivität und...

mehr...

Werkstückspannung

Hauchdünnes Handling

Spannen von Offsetdruckplatten zu Belichtungszwecken, CFK-Werkstücken zur Fräsbearbeitung, Aluminiumplatten für Bohr- und Fräsbearbeitungen sowie das Spannen von Wafern für die Schleifbearbeitung oder zur Messung mit modernen...

mehr...
Anzeige

Additive Fertigung

Die Produktivität liegt in der Null

Spannmodule, wie sie in der zerspanenden Fertigung üblich sind, können in der Additiven Fertigung nicht eingesetzt werden, denn beim 3D-Druck treten besondere Anforderungen auf. Mit AMF-Nullpunkspanntechnik lässt sich der Fertigungsvorgang im...

mehr...

Handhabungstechnik

Hebehilfe mit Köpfchen

Um schwere Lasten effizienter zu bewegen, hat Scaglia Indeva die Hilfsvorrichtung Liftronic weiterentwickelt. Der Liftronic Easy-6 lässt sich intuitiv bedienen, bietet Flexibilität durch eine modulare Bauweise und ist dank der robuster Steuereinheit...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Interessenten können ab sofort auf der Homepage der ACE Stoßdämpfer GmbH die für Ihre Anwendung maßgeschneiderte Gasfeder berechnen und auslegen. Unter ‚Berechnungen' ist das Gasfeder-Berechnungstool auf der Website ace-ace.de zu finden.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

MES macht Schluss mit Stillstand
Die MES-Software von PROXIA unterstützt die Kieselmann GmbH bei der Herstellung von komplexen Leitungs- und Ventilsystemen, den Überblick über eine äußerst komplexe Produktion zu behalten, die Fertigung wirtschaftlich zu planen und zu organisieren sowie mit sicheren Kennzahlen Effizienzpotentiale aufzudecken und zu nutzen.
Bericht lesen

Zum Highlight der Woche...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...