Neue Kettenzüge von Demag

500 Kilo mit einer Hand bewegen

Demag hat sein Kettenzüge-Programm erweitert – um einen Manulift der Baugröße DC 5 mit einer Tragfähigkeit von bis zu 500 Kilogramm. Mit der Handkraftsteuerung D-Grip bewegt sich die Last einfach nach den Vorgaben des Bedieners, er muss nur den Griff der Steuerung umfassen und in die gewünschte Richtung bewegen.

Führen und Steuern der Last, die zweite Hand wird lediglich unterstützend eingesetzt. (Bild: Demag)

Eine Hand an der Last, die andere an der Kransteuerung: Bei herkömmlichen Kettenzügen benötigt der Anwender oftmals beide Hände, um eine Last zu heben, zu führen und sicher zu positionieren. Wenn er einen Demag Kettenzug DC in Verbindung mit dem Manulift einsetzt, wird aus dem Kran eine Handhabungseinheit für das horizontale und vertikale Bewegen von Lasten mit nur einer Hand. Denn das Steuergerät ist starr mit dem Lastaufnahmemittel verbunden. Der Bediener führt die Last mit dem zentralen Griff und kann über integrierte Wipptaster zugleich die Last heben oder senken, ohne umzugreifen. Das ermöglicht ein ebenso zügiges wie präzises und sicheres Lasthandling mit fließenden Bewegungsabläufen.

Die Demag Ingenieure haben bei der Manulift-Entwicklung einen Fokus auf das ergonomische Lastenhandling gesetzt und auch die Voraussetzung für heutige Innovationen wie die Handkraftsteuerung D-Grip geschaffen. Sie kommt ohne Fahrbefehle über Schalter und Taster aus. Die Last bewegt sich einfach nach den Vorgaben des Bedieners, der nur den Griff der Steuerung umfassen und in die gewünschte Richtung bewegen muss.

Anzeige
Manulift DCM-Pro 5 an einem Demag Säulenschwenkkran (Bild: Demag)

Der Manulift DCM-Pro hat sich als Handhabungsgerät aus vielen Produktions- und Montagelinien bewährt und kommt weltweit in zahlreichen Branchen zum Einsatz. Neu im Standardprogramm ist der DCM-Pro 5 für Lasten bis 500 Kilogramm. Sein Metallgehäuse überträgt die Kräfte vom Lasthaken zur Kette. Als Lastaufnahmemittel kommt ein spezieller Lasthaken zum Einsatz.

Die Bedienung des DCM-Pro 5 erfolgt genauso einfach wie bei den kleineren Manulift-Versionen für Traglasten von 80 bis 250 Kilogramm. Auch die Sicherheits- und Komfortmerkmale wurden von den bisher verfügbaren Varianten übernommen. Dazu gehören die Rutschkupplung mit Drehzahlüberwachung, die vor Überlastung schützt, sowie die vor der Kupplung platzierte Bremse, die ein Lastsacken zuverlässig verhindert. as

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Kaffee für Hochstapler

Beim Kaffeemaschinenhersteller Eugster/Frismag beluden die Mitarbeiter die Paletten bisher ohne technische Unterstützung. Auf der Suche nach einer Hebehilfe überzeugte eine Schlauchheber-Version von Schmalz.

mehr...

Zerkleinerungstechnik

Was von der Kapsel übrig bleibt

Verfahrensbedingt fallen beim Thermoforming von Espresso-Cups aus mehrschichtigen Kunststofffolien Fehlteile an. Mit prozessintegrierten Systemlösungen aus Absaug- und Zerkleinerungstechnik sorgt Getecha dafür, dass dieser Ausschuss direkt...

mehr...
Anzeige

Expansionskurs

Zimmer plant Ausbau zweier Standorte

Zimmer ist auf Expansionskurs, der Umsatz ist im zweistelligen Bereich gewachsen und jährlich werden rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Daher plant das Unternehmen seine beiden Standorte in Rheinau um jeweils eine neue Produktions- und...

mehr...

Rüstzeiten reduzieren

Spannung für Hybrid-Fertigung

Mit dem Nullpunktspannsystem Zero-Point von AMF lassen sich Rüstzeiten um bis zu 90 Prozent reduzieren, meldet der Hersteller. Sie Spannsysteme kommen in Matsuura-Bearbeitungsmaschinen zum Einsatz; diese Hybrid-Maschinen kombinieren additive und...

mehr...