Nadelgreifer

Für FVK und Dünnstoffe

Der neue Nadelgreifer NGR 12-6 DS von ASS ist schmal und kompakt: inklusive Körper ist er lediglich 15 Millimeter breit. Die sechs Nadeln sind stufenlos bis 4,5 Millimeter Einstichtiefe einstellbar. Die Nadeln und die Kontaktfläche sind antihaftbeschichtet.

Neue Nadelgreifer für FVK und andere biegeschlaffe Materialien: Der NGR 12-6 DS (links) und der NGR 16-18 EZ (Foto: ASS)

Außerdem lassen sie sich zu Nadelgreifer-Paketen mit sechs, zwölf, 18, 24 und mehr Nadeln verschrauben. Die mögliche Abfrage von Grund- und Arbeitsstellung und die zusammengefassten Luftanschlüsse bei Nadelgreiferpaketen machten den NGR 12-6 DS zu einem flexibel einsetzbaren Nadelgreifer, sagt ASS. Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich von der Handhabung von Stoffen und klebrigen FVK-Materialien bis hin zum präzisen Greifen an schmalen Rand- und Verschnittbereichen.

Der ebenfalls neue Nadelgreifer NGR 16-18 EZ ist mit einer Spezialabdeckung für Dünnstoffe versehen. Durch die speziell konstruierte Abdeckung lassen sich auch besonders dünne und biegeschlaffe Materialien sicher vereinzeln. Die Abdeckung verhindert, dass sich die Stoffe beim Eintauchen am Rand durchdrücken und die Nadeln mehrere Lagen des zu handhabenden Materials greifen. as

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Entgratzelle

Gleichbleibend hohe Prozessqualität

Eine Entgratzelle mit ABB-Roboter zeigt, was durch Automatisierung in der spanenden Fertigung möglich ist. Neben Anlagenverfügbarkeit, Produktivität und Zykluszeit konnte der Motorenspezialist Deutz auch die Flexibilität und Produktqualität steigern...

mehr...

Mobile Roboterplattformen

Auf die Planung kommt es an

Autonome Transportsysteme. Mobile Roboterplattformen bieten Potenziale zur Produktionsoptimierung. Das Forschungsverbundprojekt FORobotics betrachtet mobile, ad-hoc kooperierende Roboterteams, Teilprojekt 3 „Aufgabenorientierte Planung“ befasst sich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Meinung

Dem Menschen immer ähnlicher…

… werden die Roboter, liebe Leserinnen und Leser. Dass sie Namen haben und Gesichter, das ist keine Neuheit mehr und auch keine Seltenheit. Roboter haben inzwischen auch Spitznamen – Robi beispielsweise gehört hier zu den beliebteren.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifer

Sammelt Kleines auf

IAI Industrieroboter hat für die druckluftlose Automatisierung das Angebot an frei programmierbaren elektrischen Greifern erweitert. Dazu gehören ein Zweipunkt-Hubmagnet Greifer für die Kleinteilemontage sowie ein Langhub-Greifer für große...

mehr...

Intralogistik

Der Greifer lernt mit

Ein Kleinroboter aus der Serie KR Agilus von Kuka ist eine Schlüsselkomponente der neuen Item-PiQ-Generation von Swisslog. Der Anbieter von Automatisierungslösungen für Lagerhäuser und Ver-teilzentren ist Teil der Kuka-Gruppe und hat die...

mehr...