Miniraster

Die sind zum Ausrasten

Der Normelemente-Hersteller Ganter hat das Produktportfolio der Rastbolzen um weitere Miniraster erweitert. Generell haben Miniraster kleine Baumaße und werden besonders bei dünnwandigen Blechen eingesetzt. Es stehen Ausführungen aus verzinktem, blau chromatierten Stahl und aus Edelstahl zur Verfügung. Der Raststift und die Druckfeder sind aus nichtrostendem Edelstahl. Der nicht demontierbare Knopf ist aus schwarzem, mattem Kunststoff gefertigt. Mithilfe der Rändelung des Knopfes oder des Sechskants werden die Miniraster eingeschraubt. Die Modelle GN 822.1 haben einen permanent freiliegenden Sechskant; somit kann diese Version mit einem Gabelschlüssel fixiert werden. Alle Miniraster GN 822 und GN 822.1 gibt es mit und ohne Rastsperre. Die Ausführung mit Rastsperre wird dann eingesetzt, wenn der Raststift zeitweise nicht vorstehen darf. Eine Rastkerbe verhindert, dass sich der ausgerastete Knopf versehentlich oder durch Erschütterungen zurückdreht. Mit Distanzringen aus Stahl und Edelstahl lässt sich die Gewindelänge der Miniraster an die Wandstärke des jeweiligen Anwendungsfalls anpassen. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Normelemente

Saubere Griffe

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen, etwa in der Medizintechnik und Pharma-Industrie. In vielen Bereichen geht es darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen.

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Rundum-Versorgung

Maßgeschneiderte Arbeitsplätze in der Montage. Bedrunka + Hirth stattete das Ganter-Ausbildungszentrum mit individuellen Arbeitsplätzen aus – Werkbänke und Schränke orientieren sich hinsichtlich Ordnung, Sicherheit und Ergonomie an den Anforderungen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...