Greifmodule

Kleinteilegreifer für kostensensible Anwendungen

Schunk hat sein Portfolio an Kleinteilegreifern erweitert. Der Basisgreifer MPC eignet sich für einfache Anwendungen in verschmutzungsarmer Umgebung und zahlt sich in kostensensiblen Anwendungen sowie bei kurzen Anlagen-Laufzeiten aus.

Der Kleinteilegreifer MPC eignet sich für einfache Anwendungen in verschmutzungsarmer Umgebung. © Schunk

Bei der Produktion von Kleinteilen herrscht oft ein enormer Margendruck. Daher sollte im Anlagenbau ein Overengineering konsequent vermieden werden, zumal viele Anlagen nur zeitlich begrenzt eingesetzt werden. Um die Spielräume für Konstrukteure innerhalb des Greiferportfolios auszubauen, erweitert Schunk sein Programm an Kleinteilegreifern daher um einen preisattraktiven Basisgreifer für einfache Anwendungen.

Der pneumatisch gesteuerte MPC gewährleiste eine gute Performance sowie eine attraktive Baugrößenstaffelung, die ein breites Spektrum an Anwendungen in der Montageautomation sowie bei der Automatisierung in der Kunststoffverarbeitung abdecke, verspricht Schunk. Den schnell verfügbaren Basisgreifer gibt es in sechs Größen mit maximalen Greifkräften zwischen 16 und 270 Newton sowie maximalen Backenhüben zwischen 2,5 und 15 Millimeter.

Schon die kleinste Baugröße erlaubt bei einem Eigengewicht von nur 50 Gramm die Handhabung von Bauteilen bis 80 Gramm. Am oberen Ende der Baugrößenskala sind Teilegewichte bis 1,3 Kilogramm möglich. Die Wiederholgenauigkeit beträgt 0,02 Millimeter. Trotz des Einstiegspreisniveaus beträgt die Gewährleistung zwölf Monate beziehungsweise sieben Millionen Zyklen.

Anzeige

Komplettiert wird der Greifer durch den neu entwickelten und ebenfalls besonders preisattraktiven Magnetschalter J02. Für Anwendungen mit höheren Anforderungen an Taktzeiten, Präzision und Lebensdauer empfiehlt Schunk weiterhin den Universal-Kleinteilegreifer MPG-plus oder den mechatronischen EGP. as

Halle 7, Stand 7218

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Vakuumsauger

Eine runde Sache

Mit dem Ziel, die Rüstzeiten sowie die Anzahl der Greiferspinnen im Automatisierungsprozess zu reduzieren, präsentiert Vakuumspezialist Guédon den Vacuball, ein variables Kugelgelenk, das sich im Handling flexibel an verschiedene Karosserieteile und...

mehr...

Greifer

Hand-E für E-Series

Robotiq hat die Hand-E, den ersten elektrischen Greifer für die E-Series von Universal Robots, vorgestellt. Er lässt sich nach dem Plug&Play-Prinzip anschließen und eignet sich besonders für die Präzisionsmontage sowie weitere kollaborative...

mehr...

Automatisierung

Greifer schnell gewechselt

Rethink Robotics hat das Portfolio an Greiferlösungen für den Cobot Sawyer erweitert. Eine der größten Herausforderungen beim Einsatz kollaborativer Roboter ist der Wechsel der Endeffektoren, die passgenau für jede Anwendung ausgewählt werden müssen.

mehr...