Hub-Dreheinheit

An der Grillstation

Immer mehr Anbauteile, Deckel, Verschalungen und Kappen pflastern den Unterboden der Fahrzeugkarosse. Aus Zugänglichkeitsgründen ist es notwendig, hierzu die Karosserie zu drehen, damit diese Bolzen idealerweise von oben oder der Seite angebracht werden können.

Karosserie an der Grillstation. (Bild: Expert Tünkers)

Diese Anlage, auch „Grillstation“ genannt, muss im Fertigungstakt nicht nur schnell, sondern bedingt durch den zeitweisen Einsatz von Werkern auch äußerst sicher gestaltet werden. Die Hub-Dreheinheit vom Maschinenbauspezialisten Tünkers hat sich für diese Anwendung als ein Standard etabliert. Basis hierbei sind bewährte Betriebsmittel mit Expert-Walzentrieb, die sowohl bei der Hubsäule als auch bei den integrierten Dreheinheiten Verwendung finden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...
Anzeige

Schlauchheber

Einfaches Beladen

Für den Transport zwischen den Sortierzentren werden bei den meisten Paketdiensten die Fahrzeuge lose mit Packstücken beladen. Unabhängig davon, ob im Sortierzentrum eine automatisierte Sortieranlage vorhanden ist, müssen die Pakete dort immer von...

mehr...