Hebegeräte

Es geht auch schlicht

Die Vakuum-Hebegeräte der Serie eT-Hover-modesty vom Vakuumspezialisten Eurotech eignen sich zum Heben vakuumdichter, flächiger Lasten.

Das eT-Hover-modesty wird zwei Haltegriffen zur Last geführt, und die Platte wird druckluftbetrieben aufgenommen. © Eurotech

Eurotechs Multitalent eT-Hover-allround vereint Hebegeräte, die gleichzeitig drehen und schwenken können, mit einfacheren Geräten, die lediglich mit einer dieser Bewegungsarten auskommen. Auch Geräte zum reinen horizontalen oder vertikalen Transport von Lasten gehören dazu. Die Ausstattung der Serie ist umfangreich. In manchen Fällen wird aber nur ein Gerät benötigt, um eine einfache Bewegung auszuführen, und die umfangreiche Ausstattung des eT-Hover-allround wird nicht unbedingt benötigt. Für solche Fälle hat Eurotech die Produktserie eT-Hover-modesty ins Leben gerufen: Mit diesen Hebegräten lassen sich Arbeiten auch bei kleinem Budget effektiv erledigen.

Das Drehen beim eT-Hover-modesty kann manuell oder pneumatisch erfolgen. Pneumatisch kann bis 90 Grad gedreht werden. Wird manuell gedreht, ist in 90-Grad-Schritten sogar endloses Drehen möglich. Durch diesen Mix an Möglichkeiten wollen diese Geräte nützliche Helfer zum Beispiel bei der Beschickung und Entnahme aus Lagern oder Bearbeitungsmaschinen sein. Alle Modelle dieser Serie haben zwei Haltegriffe, mit denen sie sich einfach positionieren und führen lassen.

Diese eher schlicht konzipierten Vakuum-Hebegeräte werden komplett mit Druckluft betrieben. Ein Stromanschluss ist nicht notwendig. Die Vakuumerzeugung erfolgt durch einen Ejektor. Daher haben die Geräte ein relativ geringes Eigengewicht. Die Traversen der Geräte sind teleskopierbar, sodass sie für unterschiedlich große Formate bis 2.000 mal 1.500 Millimeter oder 2.400 mal 1.500 Millimeter eingesetzt werden können. Je nach Aufgabe ist die Anzahl der Sauger flexibel erweiterbar. Art, Dimensionierung und Anordnung der Sauger orientiert sich nach Art und Größe der zu handhabenden Lasten. Für die erforderliche Sicherheit sorgen mehrere Sicherheits- und Warneinrichtungen gemäß DIN EN 13155 zur Verhinderung von Fehlbedienung und Gefahren. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Kaffee für Hochstapler

Beim Kaffeemaschinenhersteller Eugster/Frismag beluden die Mitarbeiter die Paletten bisher ohne technische Unterstützung. Auf der Suche nach einer Hebehilfe überzeugte eine Schlauchheber-Version von Schmalz.

mehr...

Zerkleinerungstechnik

Was von der Kapsel übrig bleibt

Verfahrensbedingt fallen beim Thermoforming von Espresso-Cups aus mehrschichtigen Kunststofffolien Fehlteile an. Mit prozessintegrierten Systemlösungen aus Absaug- und Zerkleinerungstechnik sorgt Getecha dafür, dass dieser Ausschuss direkt...

mehr...
Anzeige

Messen ohne Abschalten?

Sie wollen die wiederkehrende Prüfung elektrischer Anlagen DGUV Vorschrift 3 einhalten. Können aber bei der vorgeschriebenen Isolationswiderstandsmessung nicht abschalten oder müssen dabei hohe Ausfallkosten in Kauf nehmen. Dann sollten Sie permanent überwachen. Wie? Das erfahren Sie hier.

mehr...

Expansionskurs

Zimmer plant Ausbau zweier Standorte

Zimmer ist auf Expansionskurs, der Umsatz ist im zweistelligen Bereich gewachsen und jährlich werden rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Daher plant das Unternehmen seine beiden Standorte in Rheinau um jeweils eine neue Produktions- und...

mehr...
Anzeige

Rüstzeiten reduzieren

Spannung für Hybrid-Fertigung

Mit dem Nullpunktspannsystem Zero-Point von AMF lassen sich Rüstzeiten um bis zu 90 Prozent reduzieren, meldet der Hersteller. Sie Spannsysteme kommen in Matsuura-Bearbeitungsmaschinen zum Einsatz; diese Hybrid-Maschinen kombinieren additive und...

mehr...

Handhabungstechnik

Greifer vor Schwingungen schützen

Greifersysteme sind Teil der hochdynamischen Robotersysteme, gleichzeitig sind Greifer steif und gewichtsoptimiert zu konstruieren. Für das Vermeiden von Schwingungen und damit für den zuverlässigen Betrieb eines Greifersystems sind Krafteinwirkung...

mehr...