Handlingsystem mit integrierter Prüftechnik

Zuführen, pressen, prüfen

Ein Handling-System verbindet das Greifen und Zuführen von Pressfit-Steckern mit dem Fügeprozess. Durch eine doppelte Prüfung werden alle Pins mit der richtigen Kraft eingepresst und sitzen passgenau. So lassen sich Platinen effizient bestücken.

Verbindet das Greifen und Zuführen von Pressfit-Steckern mit dem Fügeprozess: Dieses Handling-System ist ein Beispiel dafür, wie die neue elektrische Antriebe und Vision-Systeme kooperieren. (Foto: Festo)

Die Verwendung von Pressfit-Steckern bei Leistungshalbleitern sorgt für mehr Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit des Gesamtsystems, auch bei höheren Temperaturen und rauen Umgebungsbedingungen. Für deren Produktion sind kompakte und clevere Handling-Systeme mit integrierter Prüftechnik gefragt: Die Schwerlastachse EGC-HC und die Spindelachse ESBF machen die Kombination von Pick-and-Place- und Press-Prozess möglich. Die einbaufertige Systemlösung von Festo bedeutet für Productronic-Hersteller Zeitersparnis und die Sicherheit einer bewährten Konstruktion.

Die Zuführung der Pressfit-Stecker übernimmt der Elektrozylinder EPCO. Im Produktportfolio des Herstellers aus Esslingen verbindet er die Vorzüge der pneumatischen Antriebe mit denen der elektrischen Antriebe: Einerseits ist er einfach wie ein Pneumatik-Zylinder, andererseits bietet er die Präzision und Geschwindigkeit eines elektrischen Antriebs. Der fest angebaute Motor sorgt dafür, dass das Positioniersystem eine kompakte Einheit ist. In der Y-Achse wird die Schwerlast-Zahnriemenachse EGC-HD eingesetzt. Sie steckt hohe Kräfte locker weg, sagt der Hersteller, und sei dennoch präzise. Das Profil mit optimiertem Querschnitt ermöglicht eine maximale Steifigkeit; mit den beiden parallelen Führungen nimmt die Achse die entstehenden Querkräfte und Momente effektiv auf. Somit eignet sie sich als elektrische Portalachse, die Handling und Press-Vorgang kombiniert.

Anzeige

Komplettlösung mit Kamera

Die vertikale Spindelachse ESBF verpresst die Steckkontakte der Sub-D-Stecker in die Platine. Eine doppelte Prüfung sorgt dabei für mehr Sicherheit: Einerseits wird das Einpressen mit einer sensorischen Kraft-Weg-Auswertung überprüft. Dabei wird gemessen, ob die Fügekräfte und damit die Verbindung die notwendige Kontaktkraft erreicht wird. Ob alle Pins passgenau sitzen, kontrolliert anschließend die intelligente Kamera SBO..-Q mit integrierter CoDeSys-SPS. Fix und fertig zusammengebaut und geprüft liefert der Anbieter das einbaufertige Handlingsystem direkt an die Anlage - ausgestattet mit allen Konstruktionsdaten und Schaltplänen. Diese Komplettlösung entlastet das Fachpersonal und hält den Konstruktionsaufwand niedrig. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Bionic-Cobot

Bionische Ansätze in der Robotik

Mensch-Roboter-Kollaboration. Der Bionic-Cobot ist von den natürlichen Bewegungsabläufen des menschlichen Arms inspiriert. Mit ihm zeigt Festo, wie eine ungefährliche und direkte Mensch-Roboter-Kollaboration aussehen könnte.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...