Komponenten für Handhabung und Montage

handling award: Gewinner der Kategorie 1

Am 8. Oktober wurde im Rahmen der Motek wieder der handling award verliehen. In der Kategorie 1 wurden ein modulares Transportsystem, ein Automatikhaken und ein Baukasten für Press- und Fügeanwendungen ausgezeichnet.

Die Gewinner der Kategorie 1 "Komponenten für Handhabung und Montage" © WBM

Flexibler Transport
Den ersten Platz in der Kategorie 1 "Komponenten für Handhabung und Montage" belegte Zimmer mit seinem Modular Transport System. Das MTS ist ein modulares, flexibles voll skalierbares Transport- und Handlingssystem mit einer Master/Slave- und Rekuperationsfunktion.

Das System bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten, aufgrund seiner Modularität, Flexibilität und Skalierbarkeit kann es sowohl als Transport- als auch als Handlingssystem verwendet werden. Die Transportmodule sorgen für den Werkstücktransport während die Geschwindigkeit jedes einzelnen Shuttles beziehungsweise Shuttle-Verbundes frei wählbar ist. Die individuell gesteuerten Transporteinheiten können je nach Anforderung des MES-Systems als Master oder als Slave eingesetzt werden und dabei entweder einzeln oder im Verbund agieren. Dadurch entfällt eine starre Kopplung des Transports zum Beispiel über ein durchgehendes Transportband.

Das MTS ist ein modulares, flexibles voll skalierbares Transport- und Handlingssystem mit einer Master/Slave- und Rekuperationsfunktion. Die Transportmodule sorgen für den Werkstücktransport während die Geschwindigkeit jedes einzelnen Shuttles bzw. Shuttle-Verbundes frei wählbar ist. © Zimmer

Über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, bietet das neue Maschinenkonzept darüber hinaus eine hohe Investitionssicherheit, da der modulare Aufbau spätere Erweiterungen durch neue Bearbeitungsmodule ermöglicht. Die Module bewegen sich dabei auf einem Fahrweg, welcher in nahezu unbegrenzter Länge und Variantenvielfalt beliebig konfigurierbar ist. Neben seiner enormen Flexibilität besticht das MTS auch durch seine Energieeffizienz, da das System mit einem Rekuparationsfunktion ausgestattet ist, welches in Kombination mit der im Fahrweg untergebrachten Akku-Zwischenkreispufferung, für eine signifikant gesteigerte Energieeffizienz sorgt.

Anzeige
Daniel Schilling überreicht Martin (M.) und Milan Zimmer (r.) den handling award. © WBM

Außerdem bietet das System eine integrierte 48-Volt-Akkuzwischenkreispufferung, welche in Kombination mit der Rekuperationsfunktion der Transporteinheiten die Laststromspitzen um rund 85 Prozent und den Energieverbrauch der Anlage um mehr als acht Prozent reduziert. Das MTS ermöglicht eine Integration in die Gesamtanlagensteuerung und somit die Synchronisation mit den beteiligten Bearbeitungs- und Montagestationen.

Die Produktion erfolgt vernetzt, denn alle Prozesse sind direkt an ein übergeordnetes MES-System angebunden. Dank zahlreicher Sensoren können aktuelle Zustandsinformationen in Echtzeit abgerufen werden. Darüber hinaus bestehen die Möglichkeit einer Cloud-Anbindung, und somit Funktionalitäten wie Predictive Maintenance und statistische Auswertungen (Zustands- und Prozessdatenauswertung). Somit ist eine umfassende Fertigungskontrolle und eine hohe Produktionsqualität sichergestellt.

Der Automatikhaken Quick Link CLEH kann Lasten im Bereich der Hebetechnik sicher abschlagen. © Carls Stahl

Sicherer Haken
Den zweiten Platz sicherte sich Carl Stahl mit seinem Automatikhaken Quick Link CLEH, der Lasten im Bereich der Hebetechnik sicher abschlagen kann. Dadurch muss der Anschläger zum Abschlagen nicht mehr in den Gefahrenbereich eindringen. Eine Fernbedienung mit rund 50 Meter Reichweite sorgt für ausreichende Distanz zum Gefahrenbereich. Die Herstellung erfolgt nach DIN EN 13155.

Im Bild (v.r.n.l.): Daniel Schilling, Verena Litschko und Oliver Hommel von Carl Stahl mit Michael Stark. © WBM

Aufgrund der geringen Baugröße und dem geringen Eigengewicht bietet der Quick Link CLEH eine gute Usability und ist zudem kompatibel mit nahezu allen auf dem Markt befindlichen Anschlagpunkten. Dadurch ist direktes Anschlagen am Anschlagpunkt möglich. Ein erweiterter Sicherheitsaspekt entsteht durch das mechanische Anschlagen der Last und eine Zeitspanne zwischen der Be- und Entladung. Dadurch wird eine mögliche Quetschgefahr reduziert. Anwendungsgebiete sind zum Beispiel der Maschinenbau, das Bau- und das Holzgewerbe oder die Installation von Solaranlagen.

Das „Smart Function Kit“ besteht aus vorausgewählten mechanischen, elektrischen und Softwarekomponenten, die in verschiedenen Kits für Kräfte von zwei bis 30 Kilonewton gebündelt sind. © Bosch Rexroth

Flotter Baukasten
Der dritte Preis ging an Bosch Rexroth für den elektromechanischen Baukasten „Smart Function Kit“ für Press- und Fügeanwendungen. Der Baukasten besteht aus vorausgewählten mechanischen, elektrischen und Softwarekomponenten, die in verschiedenen Kits für Kräfte von zwei bis 30 Kilonewton gebündelt sind. Dabei kommen alle Komponenten von einem Lieferanten und die Lieferung erfolgt in einem Paket, einschließlich vorinstallierter Bediensoftware.

Juror Michael Stark gratuliert Thomas Remmele und Marcel Woiton von Bosch Rexroth. © WBM

Nach dem Motto „Plug & Produce“ kann der Anwender das Gerät damit schnell aufbauen und in Betrieb nehmen. Die Parametrierung des Antriebsreglers erfolgt automatisch und da der Antriebsregler mit einer integrierten Steuerung ausgestattet ist, sind nur wenige Schnittstellen notwendig. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass kein Programmierer für die Einrichtung notwendig ist, denn die Konfiguration des Prozesses und der Bewertungselemente ist einfach und logisch. Das browserbasierte Human-Machine-Interface lässt sich auf diversen Endgeräten nutzen. Abgesehen von allem anderen bietet Baukasten auch ein modernes und intuitives Design. dsc

Sieger und Produkte der Kategorie 1 stellen wir auch in unserer Bildergalerie vor.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mehr Tragkraft

Zuwachs bei den Cobots

Universal Robots hat auf der Motek das neue Mitglied seiner Cobot-Familie vorgestellt: den UR16e. Mit einer Tragkraft von 16 Kilogramm ergänzt das Modell das bestehende Portfolio und ist weltweit verfügbar.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Automatiserung

handling award: Gewinner der Kategorie 3

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen – vor allem wenn der handling award verliehen wird. In insgesamt vier Kategorien wurden Gewinner prämiert, in der Kategorie 3 "Automatisierung" gingen die Preise an einen Sicherheits-Laserscanner, einen...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige