Zweifinger-Parallelgreifer

Für sanften Halt

hat Schunk in Lauffen/Neckar die Baureihe EVG entwickelt: einen elektrisch angetriebenen, längenvariablen Zweifinger-Parallelgreifer, dessen Hub sich in weitem Umfang an individuelle Anforderungen anpassen lässt. Geliefert werden zwei Standardgrößen mit Hüben von 40 und 100 Millimetern. Die Basis der Greifer ist ein kompaktes, nur 55 Millimeter breites Profil mit leicht variierbarer Länge. Die rollengeführten Grundbacken werden durch einen bürstenlosen Servomotor und ein Kegelradgetriebe bewegt. Über die Steuerung des Motorstromes sind Greifkräfte ab zwei Newton möglich, wobei die maximale Kraft bei der Version mit 100 Millimeter Hub 68 Newton beträgt. Mit zusätzlichen Kraftmesssystemen sind auch Greifkräfte nahe Null möglich. Durch eine externe Elektronik bleibt die Eigenmasse des Greifers gering; sie beträgt bei der Version mit 100 Millimeter Hub nur 1,3 Kilogramm. Mit dem neuen Regler von Schunk können die Komponenten einfach programmiert, vorkonfiguriert und in Betrieb genommen werden. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Greifer bringt sich das Greifen bei

Autonomes Greifen. Waren Greifprozesse bislang primär auf eine hohe Produktivität und Prozesssicherheit getrimmt, rückt in Verbindung mit der smarten Fabrik zusätzlich die Flexibilität in den Fokus. Künftig sollen Greifer flexible Operationen bis...

mehr...

Werkstückträgersysteme

Effizientes Teilehandling

Zell Systemtechnik entwickelt Werkstückträgersysteme und Clips für die Fixierung präziser und empfindlicher Werkstücke. Hiermit lassen sich Bauteile und Fertigprodukte exakt und schonend handhaben, transportieren, reinigen oder behandeln.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Basis für die digitale Fabrik

Vernetzung im Vakuum

Damit elektrische Vakuum-Erzeuger, -Greifer oder Kompaktejektoren sichtbar für die smarte Fabrik werden, müssen sie in Echtzeit digitale Energie- und Prozessdaten zur Verfügung stellen. Schmalz integriert dafür Schnittstellen in seine Komponenten.

mehr...