Werkzeugwechsler-Serie

Werkzeugwechsler hinzugekommen

Im diesem Sommer präsentierte Sommer-automatic den Roboterzubehör-Katalog in neuem Design. Doch nicht nur das ist ganz frisch: Die Werkzeugwechslerserie WWR ist nunmehr komplett überarbeitet. Kleinere Baugrößen der Handwechsler (Serie HWR) sind hinzugekommen, zwei neue Schwerlastwechsler (Serie WWR1000), und zwei neue Baugrößen der Crash-Schutzsysteme (Serie CSR) runden das Produktportfoilo des Ettlinger Unternehmens im Bereich Robotik ab. Werkzeugwechsler tragen in hohem Maße zur Flexibilisierung der Fertigung bei. Bei der Maschinenbeladung sorgen kurze Wechselzeiten dafür, dass auch bei kleineren Losgrößen eine Automatisierung wirtschaftlich wird. Nicht nur pneumatische Greifer können gewechselt werden: Anlagen mit Schweißzangen, Hydraulikaggregaten, Plasmabrennern, MIG/MAG-Schweißbrennern, Schleifaggregaten, Hydraulikstanzzangen und sogar Nähmaschinen wurden bereits mit Werkzeugwechslern von Sommer-automatic flexibilisiert.

Die B-Version der Werkzeugwechsler hat eine vergrößerte Verriegelung, um noch höhere Lasten sicher handeln zu können und den steigenden Anforderungen hinsichtlich Beschleunigungen und Bremsmomenten gerecht zu werden. Zusätzlich wurden die Luftüberträger optimiert und die Abfragesensorik verbessert. Ebenfalls zur Verfügung stehen fertig konfektionierte Energieelemente und Ablagestationen in verschieden Baugrößen. Die Schwerlastwechsler sind speziell für das automatische Wechseln großer Lasten konzipiert und haben eine Momentaufnahme von 12.000 Newtonmeter. Neben den Anwendungen im Schwerlastbereich soll der Wechsler vermehrt Anwendung im Rohbau der Automobilindustrie finden. Es stehen speziell für diesen Anwendungsfall abgestimmte Energieelemente bereit. Die Übertragung von BUS-Signalen, Schweißstrom, Kühlwasser und Pneumatik soll mit Standardmodulen sichergestellt werden. Ein standardisierter Ablagebahnhof mit Staubabdeckung gehört auf Wunsch ebenfalls zum Lieferumfang. Die Handwechsler, HWR2031, HWR2040 und HWR2050 runden die vorhandenen Systeme HWR63 und 80 nach unten ab. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Greifer

Mechatronik mit IO-Link

Zur SPS IPC Drives erweitert Schunk sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link oder Profinet parametriert und angesteuert werden können.

mehr...