Handhabungstechnik

Als Vakuumtechnik-Pionier

kann Piab mit Fug und Recht bezeichnet werden, hat das Unternehmen doch bereits im Jahr 1972 einen Mehrstufen­ejektor kreiert, der auch heute noch die Richtung weist. Kürzlich wurde das Prinzip um neue Montage- und Integrationsmöglichkeiten ergänzt. Die verschiedenen Vakuumpumpenreihen für ein Vakuum bis 100,8 Kilopascal werden mit Druckluft betrieben, in diesem Fall mit sechs Megapascal. Da diese in mehreren Stufen wirkt, wird ein großer Anfangsvolumenstrom und ein hohes Endvakuum erzielt. Mit Hilfe eines Energiesparsystems lässt sich der Druckluftverbrauch besonders niedrig halten.

Die kompakten Vakuumpumpen lassen sich direkt am Ansaugpunkt montieren, um einen unnötigen Druckabfall bei der Vakuumzufuhr zu vermeiden. Es gibt kei­ne beweglichen Teile, die verschleißen könnten, was naturgemäß der Betriebssicherheit zugute kommt. Außerdem entwickelt sich keine Reibungswärme, die Vakuumpumpen funktionieren ölfrei und leise. Sie arbeiten auch dann nahezu ohne Leistungseinbuße, wenn der Druck in der Druckleitung schwankt.

Bei einer aktuellen Vakuumpumpenlösung sind Mehrstufendüsen, Rückschlagventile, Druckluft- und Vakuumfilter sowie Strömungsschalldämpfer platzsparend in ein Pumpengehäuse eingeschraubt und lassen sich daher einfach reinigen und austauschen. Ein pneumatisches Steuersystem verringert den Luftverbrauch dadurch, dass es die Pumpe abschaltet, sobald das gewünschte Vakuum erreicht ist. Sobald das Vakuumniveau wieder unter eine bestimmte Schwelle absinkt, schaltet sich die Vakuumpumpe wieder ein. Wichtig ist eine solche Lösung insbesondere für hermetisch dichte Systeme.rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlauchheber

Einfaches Beladen

Für den Transport zwischen den Sortierzentren werden bei den meisten Paketdiensten die Fahrzeuge lose mit Packstücken beladen. Unabhängig davon, ob im Sortierzentrum eine automatisierte Sortieranlage vorhanden ist, müssen die Pakete dort immer von...

mehr...

Greifersysteme

Gut aufgestellt für 4.0

Mit der Übernahme der Automatisierungs-Spezialisten SAS und Feba macht Piab einen Schritt zum Komplettanbieter im Bereich Greifen und Bewegen. Ein spezielles Baukasten-System ermöglicht dabei die einfache Zusammenstellung verschiedener Komponenten.

mehr...

Drehtische

Überragende Genauigkeit

Premium Aerotec setzt beim Fräsen auf hochgenaue Peiseler-Drehtische – vor allem bei Anwendungen im Flugzeugbau. Wenn es um die Positionierung von Werkstücken in Werkzeugmaschinen geht, dann ist höchste Präzision gefragt – gleich ob diese...

mehr...
Anzeige

Hebegeräte

Heben ohne Mühe

3i Handhabungstechnik hat das neue Posiset mit der millimetergenauen Display-Positioniersteuerung für alle Lift-and-Drive-Hebegeräte präsentiert. Mit dieser intuitiven Bedienlogik wird der 3i-Baukasten um ein weiteres Positionier-Steuerungsmodul...

mehr...

Flächengreifer

Keine Ecken und Kanten

Flächengreifer mit patentierter Ventiltechnik. Fluidtechnik Bückeburg stellt einen Flächengreifer eigens für Roboter mit niedriger Nutzlast sowie für kollaborierende Roboter vor.

mehr...

Robotik

Plug & Work

Der Trend zur massenhaften Automatisierung verleiht gerade kleinen und leichten Robotern enormen Schub. Leichtgewichte beispielsweise von Universal Robots sind harmlos im Zusammenspiel mit dem Menschen und obendrein schnell programmierbar.

mehr...

Greifer

Hebt und fixiert

Goudsmit hat einen magnetischen Powergreifer vorgestellt, der sich sowohl als Hebemagnet zum Aufnehmen oder Greifen schwerer ferromagnetischer Teile ab sechs Millimeter eignet als auch in Robotikanwendungen angewendet werden kann.

mehr...